HolidayCheck Group AG
30.04.2020

Marc Al-Hames wird Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group

Vorstandswechsel bei Holidaycheck: Marc Al-Hames wird neuer Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group AG. Er folgt auf Georg Hesse, der sich gestern einvernehmlich mit dem Aufsichtsrat der HolidayCheck Group AG aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung der Gesellschaft darauf geeinigt hat, diese vorzeitig mit Ablauf des 29. April 2020 zu verlassen.


„Ich möchte mich im Namen des gesamten Aufsichtsrats herzlich bei Herrn Georg Hesse für die stets gute und kooperative Zusammenarbeit bedanken. Georg Hesse hat die HolidayCheck Group in seinen vier Jahren als CEO mit großem Engagement zu einem modernen Technologie- und Reiseunternehmen transformiert. Für seine persönliche und berufliche Zukunft wünsche ich ihm alles Gute. Gleichzeitig freue ich mich sehr, dass wir mit Herrn Dr. Marc Al-Hames einen erfahrenen Internetexperten mit ausgewiesener Managementexpertise für die HolidayCheck Group gewinnen konnten. Ich bin davon überzeugt, dass Dr. Al-Hames das Unternehmen erfolgreich durch die aktuelle Coronakrise führen und danach zurück auf einen profitablen Wachstumskurs bringen wird.“

Holger Eckstein, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HolidayCheck Group AG


„Es war ein Geschenk, in den zurückliegenden Jahren die HolidayCheck Group zu einem modernen Technologie- und Reiseunternehmen entwickeln zu dürfen, das die Urlauber in den Mittelpunkt stellt und sich mit den Besten messen kann. Besonders stolz bin ich auf unser vielfältiges Holidaycheck-Team und auf unseren neuen Reiseveranstalter Holidaycheck Reisen, der die Marke Holidaycheck in die Zukunft führen wird. Ich bedanke mich bei meinen Vorstandskollegen Nate und Markus und beim Aufsichtsrat für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit auf dem bisherigen Weg. Die Reisebranche hat immer noch Nachholbedarf, was Urlauberfreundlichkeit angeht, und in der aktuellen Krise wird die Aufgabe nicht einfacher. Ich freue mich deshalb außerordentlich, dass Marc, den ich kenne und sehr schätze, mein Nachfolger wird. Ich wünsche ihm, dem Aufsichtsrat und dem ganzen Team viel Erfolg dabei, den nächsten Teil dieser Reise zu gestalten.“

Georg Hesse, ehemaliger CEO der HolidayCheck Group AG


„Ich freue mich nach rund 7 Jahren zu Holidaycheck zurückzukehren. Natürlich sind die derzeitigen Marktgegebenheiten schwierig. Corona hat erhebliche Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und unser Reiseverhalten. Wir müssen jetzt alle gemeinsam daran arbeiten, diese Krise zu meistern. Ich freue mich, die HolidayCheck Group gemeinsam mit dem Team zu stärken und nachhaltig in die Profitabilität zu führen. Ich bin mir sicher, dass sich der Reisemarkt wieder erholen und die HolidayCheck Group dann gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.“

Marc Al-Hames, neuer CEO der HolidayCheck Group AG


Marc Al-Hames ist seit 2013 Geschäftsführer der Münchner Cliqz GmbH, einer Mehrheitsbeteiligung von Hubert Burda Media. Davor war Al-Hames als Leiter Unternehmensentwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Tomorrow Focus AG (heute: HolidayCheck Group AG) sowie als Projektleiter bei McKinsey & Company tätig.

Weitere Informationen finden Sie hier.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Marc Al-Hames (c) HBM

Logo

Passend zu diesem Artikel
HolidayCheck Group AG
Schwierige Zeiten für die Reisebranche
HolidayCheck Group AG
Schwierige Zeiten für die Reisebranche

Die weltweite Ausbreitung von Covid-19 und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen führten zu einem erheblichen Umsatz- und Ergebnisrückgang der HolidayCheck Group AG.

HolidayCheck Group AG
Nate Glissmeyer scheidet aus dem Vorstand aus
HolidayCheck Group AG
Nate Glissmeyer scheidet aus dem Vorstand aus

Nate Glissmeyer, CPO/CTO der HolidayCheck Group AG, scheidet auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat vorzeitig zum 31. Juli 2020 aus dem Vorstand der Gesellschaft aus.

BurdaForward
MyOffrz wird Teil von BurdaForward
BurdaForward
MyOffrz wird Teil von BurdaForward

Das Performance Marketing Start-up Myoffrz wird Teil von BurdaForward. Mit der Integration investiert die Burda-Tochter weiter in das transaktionale E-Commerce-Geschäft der hauseigenen Medienmarken.