Sense of Home
26.07.2019

Marke wird digital

Die BurdaHome-Marke Sense of Home soll künftig nur noch eine digitale Präsenz erhalten.  


„Wir haben uns entschlossen, Sense of Home ein digitales Zuhause zu geben, da sich im Verlauf der vergangenen Monate seit der Markteinführung im Juli 2018  herausgestellt hat, dass sich das Magazin leider dauerhaft auf keine nachhaltig wirtschaftliche Basis stellen lässt. Sense of Home, als Living- & Lifestylemarke für eine globale Wohngeneration hat sich kontinuierlich positiv entwickelt und findet mit einem frischen, inspirierenden, innovativen und quer gedachten Konzept durchweg Anklang in der Zielgruppe. Deswegen möchten wir mit Sense of Home auch weiterhin das Lebensgefühl ‚Zuhause ist überall‘ transportieren und Wohnen nun auf digitalem Weg weiterdenken. Großer Dank für die Heftkonzeption gilt BurdaHome-Chefredakteurin Gaby Miketta (u.a. Das Haus) und für die Umsetzung dem Team vom Redaktionsbüro Nansen & Piccard.“

Petra Hornberger, Managing Director BurdaHome (Garten & Living)


Das digitale Sense of Home-Konzept ist derzeit in der Entwicklung.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Sense of Home Logo © Sense of Home

© Sense of Home

Passend zu diesem Artikel
Burda bewegt: Eatbetter-Projektwoche
Genuss wie aus 1001 Nacht
Burda bewegt: Eatbetter-Projektwoche
Genuss wie aus 1001 Nacht

Ali Güngörmüs brennt für das, was er tut. Seine Energie ist sofort spürbar, wenn man sieht, mit welcher Liebe und Leidenschaft der Sterne- und TV-Koch seine Menüs zubereitet.

Burda bewegt: Eatbetter-Projektwoche
Anastasia und ihr süßes Glücksgeheimnis
Burda bewegt: Eatbetter-Projektwoche
Anastasia und ihr süßes Glücksgeheimnis

Anastasia Zampounidis war "zuckersüchtig" und bezeichnet sich selbst als "trockene Sugarholic". In der Eatbetter-Woche wird sie über gesunde Ernährung sprechen und über zuckerfreies Leben referieren. 

#beebetter Blühwiesenaktion
Bienenfutter vor Offenburger Kulturforum
#beebetter Blühwiesenaktion
Bienenfutter vor Offenburger Kulturforum

Knapp 1.000 Quadratmeter Blühwiese sät die Stadt Offenburg jetzt in Kooperation mit der BurdaHome-Initiative #beebetter und dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord an.