Blackforest Hackathon
19.10.2018

Mit Blockchain die Welt sicherer machen

Blackforest Hackathon
19.10.2018

Mit Blockchain die Welt sicherer machen

Mehr als 60 Informatiker, Software-Entwickler, Ingenieure und BWLer bauten beim Blackforest Hackathon ein ganzes Wochenende lang unterschiedliche Geschäftsmodelle rund um die Blockchain-Technologie. Das Ziel: Für die Zielgruppe relevante und kritische Informationen transparent und glaubwürdig zu machen, Fakes zu entlarven und so die Welt ein Stück sicherer zu machen.

Vor Ort begleiteten Magdalena Applegrün, Julia Bogner (Recruiting HBM), Fabian Seger, Ralf Maier, Melanie Dold (alle BurdaSolutions) und Alex Käfer (Valiton) begleiteten das von Burda gesponserte Event.

Bezahlen per Iris-Scan

Die Funktionsweise und reale Anwendungsbeispiele der Technologie wurden zu Beginn der Veranstaltung in Fachvorträgen erläutert.

So wird die Blockchain-Technologie bereits im Flüchtlingslager in Jordanien eingesetzt: Wenn Flüchtlinge im zentralen Lebensmittelladen des Lagers einkaufen, wird ihre Iris gescannt und dieser einzigartige Abdruck fälschungssicher mit einer Blockchain verknüpft. So können Flüchtlinge bargeldlos und sicher einkaufen.

Mit Cryptowährungen wie Bitcoin & Co, welche auf der Blockchain-Technologie basieren, kann per App bezahlt und Verträge geschlossen werden. Mit diesem Internet-Zahlungsmittel ist man unabhängig von traditionellen Banken und ihren Gebühren und Branchen-Risiken.

Drei Gewinnerteams

Sechs Teams erdachten sich von Freitag bis Sonntag unterschiedliche Geschäftsmodelle und kämpften um die Preise in den Kategorien Vision, Geschäftsmodell und Technologie. Das Preisgeld von je 1.000 Euro heimsten die Teams „Unchained“, „One“ und „True Way“ ein.

  • „Unchained“ möchte mit einem auf Basis von Blockchain erstellten digitalen Handschlag den weltweiten Handel revolutionieren und gewann mit diesem Konzept den ersten Preis in der Kategorie Geschäftsmodell.
  • Das Team „One“ löst die unzähligen Bonuskarten auf dem Markt mit einer Blockchain-App ab und überzeugte damit in der Kategorie Technologie.
  • „True Way“ bestach durch seinen Kundenfokus und visionären Ansatz: Dieses Team möchte Produkte beim Erzeuger mit einem unveränderbaren Blockchain versehen, um so seine Herkunft zuverlässig festzuhalten und Plagiate zu vermeiden. So möchte das Team zusätzlich die Lieferkette nachvollziehen, die daraus entstehende Emission errechnen und somit einen ökologischen Fußabdruck für das Produkt bestimmen. Umweltbewusste Menschen werden dieses Konzept lieben.

Zielgruppe im Auge


„Durch unsere Teilnahme beim Hackathon pflegen wir unsere Kontakte in die Tech-Szene. Hier sind wir in direktem Kontakt mit Codern - eine perfekte Plattform, um neue Talente zu finden.“

Melanie Dold, Marketing & Communications Manager  BurdaSolutions


Hubert Burda Media sponserte den Blackforest Hackathon zum zweiten Mal.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

v. l. n. r: Fabian Seger, Melanie Dold, Magdalena Appelgrün und Julia Bogner knüpften beim Blackforest Hackathon in Offenburg Kontakte zu Codern © HBM

Alex Käfer von Valiton nahm auch am Hackathon teil © HBM

Hubert Burda Media sponserte den Blackforest Hackathon zum zweiten Mal © HBM

Passend zu diesem Artikel

Code Slam

Die High Speed-Programmierer

Code Slam

Die High Speed-Programmierer

Vier Stunden, zwei Überraschungsthemen, eine Aufgabe: Die Teilnehmer des ersten Code Slam im Burda Bootcamp entwickelten innerhalb nur eines Abends funktionierende digitale Prototypen.

Girls' Day

Technik erleben

Girls' Day

Technik erleben

Wie sieht ein Handy oder ein Computer eigentlich von innen aus? Und wie werden Zeitschriften gedruckt? Beim Girls' Day hatten insgesamt 17 Schülerinnen die Möglichkeit, diesen Fragen auf den Grund zu gehen. 

Arbeiten bei Burda

Mit Data Science die Zukunft vorhersagen

Arbeiten bei Burda

Mit Data Science die Zukunft vorhersagen

Was haben ein Astrophysiker, eine Wirtschaftsgeografin, ein Volkswirt und ein Mikrobiologe gemeinsam? Genau - sie arbeiten alle im Business Performance Team der Valiton. Das Video zeigt ihren Arbeitsalltag.