#officedogs
26.08.2019

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Gendry

#officedogs
26.08.2019

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Gendry

Hunde sind gut fürs Betriebsklima, halten uns in Bewegung, fördern die Kommunikation und bringen uns zum Lachen. Laut einer Statista-Studie sind Hundebesitzer, die ihre Tiere mit zur Arbeit nehmen dürfen, weniger gestresst und ihre Kollegen zufriedener. Und solange die Bürogemeinschaft und die Vorgesetzten nichts dagegen haben, spricht vieles dafür, freundliche Vierbeiner auch mal mit in die Firma zu nehmen. Bei Burda jedenfalls gibt es viele tierisch nette Mitarbeiter mit Wau-Effekt. Manche dieser „Dogfluencer“ haben auch einen Instagram-Account und einer von ihnen war sogar Ideengeber für Burdas erstes Dogazine „Hund im Glück“. Hier stellen sich ein paar Burda-Dogs persönlich vor.  

Wer bist Du und woher kommst Du? 

Mein Name ist Graf Gendry von Soundso. Aber man nennt mich Gendry, Schatzi oder Banana. Ich bin ein Labrador Retriever Rüde und habe ein schönes Fell in Blauschwarz und  Dunkelbraun. Ich wurde im August 2017 in Österreich geboren und habe vier schöne Schwestern und einen nervigen Bruder, aber ich liebe sie alle fünf. Sie haben ganz lustige Namen: Gutsy Ylvie, Gorgeous Rainbow, Ginkgo Biloba, Gobi und mein Bruder heißt Great Orion. 

Wo arbeitet Dein Herrchen und wie heißt er? 

Mein Papa heißt Franz Buchsbaum, er arbeitet seit 3 Jahren bei Kununu. Er schaut den ganzen Tag in drei Bildschirme und macht irgendwas mit Daten. Im Fachjargon heißt das angeblich „Senior Data Engineer“ – na dann bin ich wohl ein Senior Officedog, oder? Papa redet auch manchmal mit sich selbst und tippt ganz schnell in seine Tastatur. Er bekommt auch viel Besuch von anderen Kollegen, die ihn Sachen fragen – ich glaube aber nicht, dass es da um mich geht, sondern um diese merkwürdigen Daten. Mehr darf ich aber nicht verraten, Datenschutz und so – ihr wisst schon... 

Wie oft kommst Du mit ins Büro und wie sieht ein typischer Tag bei Euch aus? 

Ich bin ein Frühaufsteher (mein Herrchen mittlerweile auch), darum bin ich schon um 7.30 Uhr im Büro. Dann gibt’s ein Workout mit meiner großen Hunde-Liebe, Mayra und Leckerlis und Streicheleinheiten von meiner besten Freundin Rahima. Gegen 8 Uhr trudeln weitere Kollegen ein, die dann in der Küche ihr Frühstück mit mir teilen. Danach schlafe ich eine Runde. Gegen 12 Uhr gibt’s Mittagessen, danach gehe ich mit Papa oder Rahima eine Runde raus und danach schlafe oder spiele ich abwechselnd. Ich darf auch zu Meetings, die sind aber so langweilig, dass ich einpenne. Im Büro dürfen wir Hunde uns frei bewegen, da wir aber manchmal Unsinn machen, schauen unsere Chefs, dass wir lieber bei ihnen bleiben. Und es gibt eine Besonderheit bei uns im Kununu-Office: Selbst Kollegen, die keine Tiere haben, lagern Leckerlis in ihren Schubladen, sehr praktisch für 8 Bürohunde. 

Wo ist Dein Lieblingsplatz bei "Kununu"?

Bei Rahima, sie ist auch gleichzeitig meine Social Media Managerin (sie macht das auch hauptberuflich). Wenn mein Papa mal verreisen muss, darf ich bei Rahima übernachten – das ist ein Spaß, sie erlaubt mir einfach alles. Und unter ihrem Schreibtisch liegt es sich am besten: Sie streichelt mich und lässt ab und zu ein Leckerli fallen. Mein Favorit? Bananen! Man könnte meinen, ich sei ein veganer Bürohund – ich fresse auch gerne Äpfel, Birnen, Mandarinen und Kiwis. 

Was bringt Dich zum jaulen, wann fängst Du an zu knurren?I

Ich knurre selten. Egal ob Hunde, Katzen, Eichhörnchen, Schafe oder Vögel – ich bin sehr tierlieb und möchte mit allen Fell- und Federfreunden spielen. Menschen liebe ich auch, außer wenn sie eine Mütze oder einen Helm tragen – da bekomme ich Angst und belle sie an. Manchmal jaule ich, wenn meine Kollegen mir keine Aufmerksamkeit schenken – ich stehe nämlich gerne im Rampenlicht. Ich kann sogar High Five geben, mit beiden Pfoten. Ich bin sehr emphatisch und spüre, wenn es anderen nicht gut geht. Dann tröste ich sie, lege meinen Kopf auf ihre Oberschenkel oder schlecke sie ab, damit sie nicht mehr traurig sind. Meine Work-Life-Play-Leckerli-Balance ist sehr gut, darauf achtet mein Arbeitgeber sehr. Es gibt auch viele Kameraden, aka Bürohunde, die mit mir spielen. Meine Menschen-Kollegen versuchen mich manchmal im Fußball zu schlagen - aber ich bin ihnen überlegen, denn ich spiele mit vier Pfoten und meiner Schnauze. 

Wer ist Dein Lieblingsmensch im Büro und warum?

Mein Papa natürlich. Ich liebe ihn über alles, er ist der tollste Papa auf der Welt. Meine beste Freundin Rahima ist aber mindestens genauso toll – sie geht mehrmals die Woche mit mir Gassi – dann ärgern wir andere Hunde auf der Straße oder in der Hundezone. Wir haben beide Freude daran! 

Gibt’s außer Dir noch andere Bürohunde, wenn ja, wen?  

Klar gibt’s bei Kununu noch andere Hunde, sonst wäre ich nicht hier. Es gibt mich, es unsere Beagle-Lady Lotte, Zwergschnauzer Brko, Russel-Terrier Pepper, Mischling Mayra (oh, ich liebe sie), Mayra’s Bruder Bodo, Speedy Jerry und den schönsten Mops namens Lucy. Wir sind gleichgestellt, aber bin ich der größte von allen. In Mayra bin ich verliebt seit ich sie kenne – sie hat ein seidiges blondes Fell und trägt jeden Tag tolle Accessoires. Manchmal ärgert sie mich und beißt mir in die Wange, aber ich glaube, dass sie mich auch mag. Mayra’s Bruder Bodo ist nicht so der größte Fan von mir. Das liegt daran, dass ich spielen und er lieber seine Ruhe möchte. Wir sind wie Yin und Yang, nur mit Fell. 

Pfote aufs Herz: Was hast Du im Büro schon mal angestellt? 

Als ich noch ein Baby war, hatten wir mal ein Obst-Gate bei Kununu, weil die Bananen alle waren. Da habe habe ich dann die Rucksäcke und Schuhe meiner Kollegen angeknabbert...  Heute leere ich manchmal die Futternäpfe meiner Hundekollegen, weil sie so klein und ihre Futterportionen so groß sind, da helfe ich eben etwas aus. Naja - und weil wir bei Kununu Teppiche haben, die wie Rasen aussehen, habe ich anfangs einmal (und nie wieder!) mein Geschäft dort verrichtet. Sorry liebes Office Management Team, aber wozu legt ihr einen grünen Rasen ins Büro?! 

Worauf freust Du Dich am Feierabend am meisten?

Ich find’s im Büro ganz cool, weil ich hier viele Freunde habe, deshalb mag ich keine frühen Feierabende. Aber ich liebe es, mit meinem Herrchen nach Hause zu gehen. Wir fahren nicht öffentlich, sondern gehen alles zu Fuß. Ohne mich dauert das 5 bis 10 Minuten, wenn ich dabei bin (und das bin ich täglich), 20 Minuten, manchmal länger. Er geht dann viel langsamer und schaut anderen Hunden nach...  Zuhause aber gehört er nur mir, ich bin sehr anhänglich und kuschele gerne. Von mir ist ja auch genug da, was gekuschelt werden kann. 

Apropos: Ich bin ein kleiner Instagram Star, ich habe 1.000 Follower auf Instagram und jeden Tag werden hunderte Fotos von mir gemacht! Ihr könnt mir gerne auf Instagram folgen und meine Fotos liken.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

An Fasching oedr beim Schmudo verkleide ich mich auch mal als Löwe © HBM

Das ist meine beste Office-Freundin Rahima © HBM

Ganz locker auf dem Hocker mit Herrchen Franz bei Kununu © HBM

Smile! Ich liebe Bananen! © HBM

Klar, dass der Kununu-Teppich mir gehört! © HBM

Und einen Gras-Teppich gibt's auch! © HBM

Wir haben sogar Bälle mit Kununu-Aufdruck zum Spielen! © HBM

Schreibtischarbeit © HBM

Gute Höhe zum Kopfablegen © HBM

Wenn's mir zu kalt ist, ziehe ich im Büro auch mal ein T-Shirt an © HBM

Nach einem langen Arbeitstag bin auch ich mal ein bisschen müde © HBM

Worauf ich besonders stolz bin? Auf mein glänzendes Fell und meine weißen Zähne! © HBM

Ballspiele sind das Schönste... © HBM

Ja, ich kann auch Männchen machen! © HBM

Passend zu diesem Artikel

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Balou

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Balou

Hunde sind gut fürs Betriebsklima, halten uns in Bewegung, fördern die Kommunikation und bringen uns zum Lachen. Heute stellen wir Office-Dog Balou aus München vor.

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Charlie

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Charlie

Hunde sind gut fürs Betriebsklima, halten uns in Bewegung, fördern die Kommunikation und bringen uns zum Lachen. Heute stellen wir Office-Dog Charlie aus Offenburg vor.

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Lola

#officedogs

Mitarbeiter mit 4 Pfoten: Lola

Hunde sind gut fürs Betriebsklima, halten uns in Bewegung, fördern die Kommunikation und bringen uns zum Lachen. Heute stellen wir euch Bürohund Lola mit Frauchen Katharina Angermair vor.