BurdaForward
25.05.2020

MyOffrz wird Teil von BurdaForward

BurdaForward
25.05.2020

MyOffrz wird Teil von BurdaForward

Das Performance Marketing Start-up Myoffrz wird Teil von BurdaForward. Mit der Integration investiert die Burda-Tochter weiter in das transaktionale E-Commerce-Geschäft der hauseigenen Medienmarken. BurdaForward erreicht mit redaktionellen Angeboten wie Focus OnlineChipThe Weather ChannelFinanzen100 und Netmoms derzeit mehr als 41 Millionen Internetnutzer in Deutschland (AGOF ddf 2020-04). Mit neuen, technologisch getriebenen Marketing-Angeboten will BurdaForward den Verbrauchern noch besser dabei helfen, relevante Produkte und Services zu finden. 

Das Myoffrz-Team, vorher Teil des Burda-Unternehmens Cliqz, wird als bestehende Einheit in die BurdaForward GmbH integriert. Die Experten aus Entwicklung, Produkt-Management und Sales werden in etablierter Konstellation auch unter dem Dach von BurdaForward an ihren transaktionalen E-Commerce-Angeboten arbeiten. Myoffrz bringt eine innovative Methode des Browser-based Performance Marketing mit, die besuchte Websites und das Suchverhalten von Nutzern lokal auf dem benutzten Endgerät erkennt und damit sogar Echtzeit-Kaufabsichten identifizieren kann. Die Technologie macht es möglich, Verbraucher gezielt auf relevante Online-Angebote hinzuweisen, ohne personenbezogene Daten überhaupt erst entstehen zu lassen. 


„Myoffrz verfolgt einen einzigartigen Ansatz: Das Team bietet Performance Marketing mit einem starken Mehrwert für die Verbraucher - und das alles bei gleichzeitiger Wahrung der Privatsphäre. Das passt hervorragend zu unserer Goodvertising-Strategie. Ich freue mich sehr auf die neuen Kollegen, ihre Ideen und ihr Unternehmertum.“

Oliver Eckert, CEO von BurdaForward


„Wir freuen uns sehr, bei BurdaForward eine erstklassige neue Heimat gefunden zu haben. Wir sind hochmotiviert, mit gebündelten Kräften gemeinsam weiter innovative Lösungen für das transaktionale E-Commerce Geschäft zu entwickeln, mit starken Mehrwerten für Verbraucher und Werbekunden“.

Lukas Jakobs, Geschäftsführer von Myoffrz, und verantwortlich für die Betreuung von werbetreibenden Kunden


Bereits vor der jetzigen Integration hatten das Publishing-Haus und Myoffrz eng zusammengearbeitet. Im vorigen Jahr haben sie gemeinsam die Browser-Erweiterung „Chip Sparalarm“ auf den Markt gebracht, die Nutzer während des Surfens über Rabatte und Sonderangebote informiert.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Das Myoffrz-Team, vorher Teil des Burda-Unternehmens Cliqz, wird als bestehende Einheit in die BurdaForward GmbH integriert (c) BurdaForward

Passend zu diesem Artikel

HolidayCheck Group AG
Marc Al-Hames wird Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group
HolidayCheck Group AG
Marc Al-Hames wird Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group

Vorstandswechsel bei Holidaycheck: Marc Al-Hames wird neuer Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group AG. Er folgt auf Georg Hesse, der das Unternehmen vorzeitig verlässt.

Hubert Burda Media
Cliqz schließt Bereiche für Browser- und Suchtechnologien
Hubert Burda Media
Cliqz schließt Bereiche für Browser- und Suchtechnologien

Das Münchener Start-up Cliqz, ein deutscher Anbieter von Browser-, Privatsphäre- und Suchtechnologien, konzentriert sich ab 1.5.2020 auf zwei Geschäftsbereiche und schließt die Bereiche Browser- und Suchtechnologien.

Datenschutz, Demokratie und Teilhabe
FDP-Fachgremien tagen bei Burda
Datenschutz, Demokratie und Teilhabe
FDP-Fachgremien tagen bei Burda

Fachpolitiker der FDP aus Brüssel, Berlin und Bayern trafen sich bei Burda zu einem Austausch über die künftige Ausrichtung ihrer Partei in der Medien- und Digitalpolitik.