Burda Journalistenschule
28.10.2022

Nachwuchs trifft auf Nachwuchs

None

Ein neuer Jahrgang Nachwuchs-Journalist:innen hat Anfang Oktober die Räume der Burda Journalistenschule (BJS) in Offenburg übernommen. Für sie beginnt die zweijährige Ausbildung in den Redaktionen des Burda-Universums und damit eine aufregende Zeit. Aber dieses Jahr ist alles etwas anders: Schon am ersten Tag gab es mit Volontär:innen von Focus Online, Bunte.de, Chip und Fit for Fun Zuwachs von BurdaForward. Für maximale Integration und das Netzwerken untereinander werden die BurdaForward-Volos auf zwei Seminargruppen verteilt, die unter der Leitung der Dozentinnen Elisabeth Schmidt und Ulrike Schnellbach standen, Thema des Auftaktseminars: „Die journalistischen Grundformen“. Später folgten Seminare wie „Themenfindung“ und „Recherche“.

Kooperation von BJS und BurdaForward

Der Besuch ist Teil des Austauschs zwischen BurdaForward und der BJS und ganz im Sinne der Werte von „mxreBurda". Forward-Volos können nach Bedarf einzelne Seminare an der BJS belegen. Und auch umgekehrt wird die Vernetzung gelebt: Im August und September konnten bereits vier BJS-Volontär:innen des Jahrgangs 2021 Münchner Luft in den Job-Teams (nach Jobs to Be Done) der BurdaForward schnuppern, die die redaktionellen Inhalte für die Marken Focus Online und Bunte.de erstellen. Währenddessen hospitierten vier Forward-Volos bei Elle, Instyle und dem Focus Magazin.

Erfahrungen sammeln, Erfahrungen auffrischen

Da die Volontär:innen von BurdaForward schon mit Vorerfahrung kamen, fiel es ihnen leicht, sich produktiv in die BJS-Seminare einzubringen. Sie haben teilweise schon ein Jahr lang für ihre Redaktionen gearbeitet. Ein Vorteil, den auch die Volos der BJS für sich zu nutzen wussten. „Man hat schon vorab einen kleinen Einblick bekommen, wie in den Forward-Redaktionen gearbeitet wird”, sagt Bunte-Volontärin Antonia Barbarino.

Aber natürlich konnten auch die Nachwuchskräfte von BurdaForward von Schmidts und Schnellbachs langjähriger journalistischer Erfahrung profitieren. “Es hilft auf jeden Fall, dass wir nochmal die Basics aufrollen und gutes Feedback bekommen”, meint BurdaForward-Volontärin Jule Pinno. Auch den frisch gestarteten Volos der BJS hat das erste Seminar gefallen: “Ich finde es super, dass wir so erfahrene Dozent:innen haben und von ihnen lernen dürfen”, so Freundin-Volontärin Johanna Mohr. 

Vernetzung heißt auch Ausgleich

Vernetzung und Volontariat bedeuten aber nicht nur Zusammenarbeit, sondern auch Ausgleich. Denn wenn Nachwuchs auf Nachwuchs trifft, kann man schon mal Offenburg und Umgebung unsicher machen, finden die Nachwuchstalente. Dazu gehörte zum Beispiel der Besuch im malerischen und nah gelegenen Straßburg. Nachdem die Stadt erkundet und ein örtliches Flammkuchen-Lokal einem ausführlichen Geschmackstest unterzogen wurde, fand der Tag mit einer abenteuerlichen Bootsfahrt einen schönen Abschluss. Teambuilding par excellence also. 

Dabei sollte es nicht bleiben: Motiviert, den Volontär:innen aus München, Hamburg und Berlin die Vorzüge der BJS zu zeigen, ging es außerdem in eine Offenburger Cocktailbar und den Europapark. So haben sich alle Volos untereinander gut kennengelernt. Die Vorfreude ist also groß, wenn es bald wieder heißt: Besuch von BurdaForward oder Besuch der Burda Journalistenschule.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Mehr Volos als sonst: Die Volontär:innen der BJS freuen sich über Zuwachs von der BurdaForward © HBM 

Bei der sogenannten Morgenlage recherchieren und diskutieren die Nachwuchs-Journalist:innen die Themen des Tages © HBM 

Die Volos unternehmen auch gerne privat was miteinander, gehen gemeinsam essen oder machen Ausflüge © HBM 

Gemeinsam kreativ sein: Die Volos der BJS und von BurdaForward beim Brainstormen © HBM 

Daniel Steil, BurdaForward CCO, nimmt sich Zeit für die Volontär:innen © HBM 

Seminare in den neuen Räumen der BJS in Offenburg © HBM 

Durch gemischte Ideen kommt neuer Output: Die Nachwuchskräfte profitieren durch den Austausch voneinander © HBM 

BurdaFoward trifft BJS: Svenja Köllmer, Lukas Günther, Clara Will und Mareike Leister sind froh über die neuen Austausch-Möglichkeiten © HBM 

Passend zu diesem Artikel
Interview
#Frag die Chefin – Best Companion
Interview
#Frag die Chefin – Best Companion

Wie kann man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Wie ticken die Vorgesetzten? Dazu heute in der Serie #FragdieChefin: Vida Brychcy, Director Product & Engineering bei Best Companion, BurdaForward. 

Videoserie
Praxisluft meets Coffee-Roulette
Videoserie
Praxisluft meets Coffee-Roulette

Die Serie „Praxisluft“ zeigt die Gesichter hinter den Praktikant:innen und Werkstudierenden bei Burda. Heute stellt eine Coffee-Roulette Gruppe ihren regelmäßigen Austausch vor.

Interview
10 Fragen an… Kolja Kleist
Interview
10 Fragen an… Kolja Kleist

In der Interview-Reihe „10 Fragen an…“ stellen wir Burda Mitarbeiter:innen vor. Heute haben wir uns mit Kolja Kleist, Executive Director Deep News bei BurdaForward, unterhalten.