45 Jahre Playboy
06.06.2017

Nackt sein und bleiben

45 Jahre Playboy
06.06.2017

Nackt sein und bleiben

Die erste Playboy-Ausgabe entstand nicht in einer Garage, sondern am Küchentisch. Und doch haben die Entwicklung des ersten Apple-Computers und die Erfindung des legendären Männermagazins vieles gemeinsam. Hinter beiden Ideen steckte kein großer Konzern, dafür aber ein kluger Kopf. Und: Beide Ideen haben die Welt verändert. Kleine Randnotiz: Wer Klugheit vor allem am IQ festmacht, darf Playboy-Gründer Hugh Hefner mit einem attestierten Intelligenzquotienten von 152 für deutlich schlauer halten als Steve Jobs, der nur einen IQ-Wert von 86 gehabt haben soll – und damit weit abgeschlagen sogar hinter Britney Spears (104) landet. Hef und Jobs, zwei geniale Visionäre, die mehr als nur ein One-Hit-Wonder schufen.

5000 Dollar und Marilyn Monroe

1972 erschien die erste Ausgabe des deutschen Playboy. 19 Jahre, nachdem der damals 27-jährige Hugh Hefner mit einem Startkapital von 5000 Dollar und einem Nacktbild von Marilyn Monroe ein Medienimperium gestartet und mit seinem Magazin eine Fackel der Aufklärung entzündet hatte. Wer glaubt, dass es Hefner mit dem Playboy immer nur um sexuelle Selbstbestimmung ging, irrt gewaltig. Hefner machte sich stark für Gleichberechtigung von Schwarz und Weiß und schrieb gegen jede Form von Ausgrenzung und Intoleranz an. Er sah sich daher immer wieder heftigen Anfeindungen ausgesetzt. Jahrelang saßen ihm die amerikanischen Bundesbehörden im Nacken und US-Präsident Nixon führte ihn auf seiner persönlichen Feindesliste.

Toleranz und Freiheit

Seit Jahresbeginn schickt sich nun Hugh Hefners jüngster Spross an, die Fackel der Freiheit weiterzutragen. Cooper Hefner, 25, schlau, charmant und dem Playboy-Gründer wie aus dem Gesicht geschnitten, ist seit Anfang 2017 als Kreativchef verantwortlich für die inhaltliche Linie des US-Playboy. Ich traf den Thronfolger kürzlich im Playboy-Headquarter in Los Angeles zum Interview – und hatte jede Menge Fragen im Gepäck: Wie hält es der US-Playboy mit der Nacktheit? Wie wichtig ist es, dass sich das Magazin in Zeiten von Donald Trump für Toleranz und Freiheit einsetzt? Und: Braucht es den Playboy im Jahr 2017 überhaupt noch? Seine bemerkenswerten Antworten sind ab dem 08. Juni in der deutschen Playboy-Ausgabe zu finden.

Wir lassen in dieser besonderen Ausgabe aber nicht nur Hefner junior zu Wort kommen. Prominente aus der ganzen Welt haben uns aus Anlass des 45. Geburtstags geschrieben, was ihnen der Playboy bedeutet. Die erstaunlichen Statements von Armin Rohde, Gene Simmons, Regina Halmich, Gregor Gysi & Co. lesen Sie ebenfalls in der Juli-Ausgabe.

Das Playboy-Deutschland-Team stößt am 07. Juni bei einer großen Jubiläumsparty in München auf die ersten 45 Jahre an.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Die erste deutsche Playboy-Ausgabe im August 1972

Chefredakteur Florian Boitin mit Cover-Star Natalia Wörner und ihrem Fotografen Karl Lagerfeld

Natalia Wörner auf dem Cover des deutschen Playboy, fotografiert von Designer Karl Lagerfeld

Simone Thomalla schmückt die erfolgreichste deutsche Playboy-Ausgabe der vergangenen zehn Jahre

Die Jubiläumsausgabe 45 Jahre Playboy

Florian Boitin mit dem neuen Kreativchef des Playboy Cooper Hefner, Sohn von Hugh Hefner

Naomi Campbell in David LaChapelles künstlerischen Fotostrecke "Have You Seen Me"

Macht nicht nur im Boxring eine gute Figur: Regina Halmich im deutschen Playboy

Das Gesicht der 68er Bewegung: Uschi Obermaier im Playboy, fotografiert von Greg Gorman

Passend zu diesem Artikel

Playboy

Im Leben von Hugh Hefner

Playboy

Im Leben von Hugh Hefner

Wer ist der Mann hinter dem Magazin, das Generationen von Männern prägte und die sexuelle Revolution weltweit vorantrieb? Die Doku-Serie „American Playboy: The Hugh Hefner Story“ gibt Einblick.

Playboy

Hüllenlose Jahre

Playboy

Hüllenlose Jahre

Im Jahr 1972 erschien die erste Ausgabe des deutschen Playboy. Zum 45. Geburtstag lud das Männer-Lifestyle-Magazin ins Upside East über den Dächern Münchens ein.

Playboy

Wie ist es eigentlich,… Hugh Hefner zu treffen?

Playboy

Wie ist es eigentlich,… Hugh Hefner zu treffen?

Florian Boitin erzählt über seine Begegnung 2011 mit dem legendären Bunny-Boss aus Anlass seines 85. Geburtstags.