DLD
29.05.2020

Neue Online-Event-Reihe DLD Sync

DLD
29.05.2020

Neue Online-Event-Reihe DLD Sync

Außergewöhnliche Zeiten erfordern neue (Event-)Formate: Die internationale Konferenzplattform DLD (Digital, Life, Design) hat ein neues Format namens DLD Sync gelauncht. Bei dieser interaktiven Online-Event-Reihe steht jeweils ein DLD-Speaker im Fokus. In typischer DLD-Manier werden die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Gemeinsam mit Wirtschaftsführern, Innovations-Champions, Weltklasse-Wissenschaftlern und brillanten Denkern sollen so Ideen und Erfahrungen geteilt werden. Denn wer eignet sich besser, eine globale Krise zu bewältigen, als eine diverse Gruppe kluger Köpfe?


„Mit DLD Sync wollen wir die Diskussion um die Herausforderungen der Pandemie inspirieren. Wir brauchen neue Lösungsansätze und Ideen, um die aktuelle Krise zu meistern. Als internationales, interdisziplinäres Netzwerk kann die DLD Community hier unerwartete Perspektiven und Denkanstöße beisteuern.“

Steffi Czerny, DLD-Gründerin 


Was ist DLD Sync?

DLD Sync sind interaktive digitale Roundtables, in denen jeweils ein Speaker aus der DLD Community im Fokus steht. Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen kommen zu Wort und legen ihre Meinung zu den wichtigsten Fragen unserer Zeit zu einem breiten Themenspektrum dar. Die Webinare dauern jeweils maximal 60 Minuten und die Teilnahme ist kostenlos. Die Gastgeber sind DLD-Gründerin Steffi Czerny und DLD Chairman Yossi Vardi. Passend zum diesjährigen DLD-Motto „What are you adding?“ ist das Format interaktiv gestaltet, so dass auch die Teilnehmer in die Diskussion integriert werden: Fragen sind jederzeit willkommen – ob vorab im Rahmen der Registrierung oder live während der Session.

Carl Benedikt Frey: Future of Work & Covid-19

Der Startschuss für DLD Sync fiel mit dem renommierten Wirtschaftshistoriker und Autor Carl Benedikt Frey zum Thema „Future of Work – Was kann uns die Geschichte zur Auswirkung von Covid-19 lehren?”. Er leitet an der Oxford Martin School das Programm zur Zukunft der Arbeit und hat vergangenes Jahr das Buch „The Technology Trap“ veröffentlicht, in dem er die Diskussion um Künstliche Intelligenz und Automatisierung durch eine historische Perspektive auf eine neue Ebene hebt. Bei der ersten Ausgabe von DLD Sync sprach er unter anderem darüber, wie sich die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise im Vergleich zur Grippepandemie von 1918 und der Finanzkrise von 2008 verhalten sowie welche Schlüsseltechnologien und Arbeitsplätze in naher Zukunft am meisten gefragt sein werden. Sollten Sie DLD Sync mit Carl Benedikt Frey verpasst haben, können Sie die Session hier nachschauen.

Scott Galloway: Die vier apokalyptischen Reiter

Die nächste DLD Sync Session läutete Scott Galloway ein  – langjähriger DLD-Speaker, Bestseller-Autor und Marketing-Professor der New York Universität. Galloway aktualisierte seine Tech-Prognosen für das laufende Jahr und nahm wie immer die vier „apokalyptischen Reiter“ – Amazon, Apple, Facebook und Google – ins Visier. Galloway sprach darüber, wie die Coronavirus-Pandemie bestehende Trends beschleunigen, Tech-Giganten noch mächtiger macht und bestehende Märkte verändern wird. Wer DLD Sync mit Scott Galloway verpasst haben sollte, kann die Session hier nachschauen.

Sir Martin Sorrell: Der Anfang einer Welt, wie wir sie nicht kennen

Sir Martin Sorrell, Executive Chairman von S4 Capital und zuvor CEO von WPP, besprach mit DLD Chairman Yossi Vardi während der dritten DLD Sync Session, wie man die Corona-Krise nicht nur überleben, sondern auch in der Zeit danach erfolgreich sein kann. Sir Martin ist überzeugt, dass die Zukunft im Digitalen liegt, da sich die digitale Transformation nach der Krise beschleunigen wird. Wenn Sie DLD Sync mit Sir Martin Sorrell und Yossi Vardi verpasst haben, können Sie die Session hier nachschauen.

Brian Eno & Hans Ulrich Obrist: Über Kunst, unsere Erde und Menschlichkeit

Brian Eno ist ein Pionier der elektronischen Musik und ein Verfechter humanitärer Anliegen. Er wurde in Großbritannien geboren und war Mitbegründer der Band Roxy Music, bevor er eine mehr als vier Jahrzehnte währende Solokarriere startete, die Kunstinstallationen, Videos und die Zusammenarbeit mit vielen anderen Künstlern umfasste. Eno ist Mitbegründer der Long Now Foundation und Mitglied des Beirats des UCL Institute for Innovation and Public Purpose in London. Im Gespräch mit Hans Ulrich Obrist, dem künstlerischen Direktor der Serpentine Galleries, erörterte Brian Eno die Rolle von Kunst und Künstlern in einer Welt, die sich vielen Herausforderungen gegenübersieht, vom Klimawandel bis zur aktuellen Covid-19-Pandemie. Sehen Sie hier das Video ihrer DLD Sync-Session.

Stefan Oschmann & Klaus Hommels: Digitales Europa nach Covid-19 – Hotspot oder Notspot?

Im Gespräch mit Sebastian Matthes, stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts, nahmen Lakestar-Gründer Klaus Hommels und Merck-Chef Stefan Oschmann die digitale Wirtschaft Europas unter die Lupe – und diskutierten wohin sich unser Kontinent aufgrund der Coronavirus-Krise entwickelt. Wie kann Weltklasse-Wissenschaft zu Weltklasse-Unternehmen führen? Was sind die Wettbewerbsstärken Europas, wo ist der Platz des Kontinents in einer digitalen Wirtschaft, die zunehmend von amerikanischen und chinesischen Unternehmen dominiert wird? Wie können Investoren das Ökosystem stärken und eine produktive Zusammenarbeit zwischen Gründern, etablierten Unternehmen und Regierungen fördern? Falls Sie DLD Sync mit Klaus Hommels und Stefan Oschmann verpasst haben, können Sie sich ihre Session hier ansehen.

Isabell Welpe & Albert Wenger: Covid-19 – Das Ende des Kapitalismus?

Isabell Welpe, Vorsitzende des Lehrstuhls für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München, und Albert Wenger, Managing Partner bei Union Square Ventures, führten eine mitreißende Diskussion über den Zustand der globalisierten Wirtschaft. Was kann uns Covid-19 über den Kapitalismus und seine Grenzen lehren? Wie schlimm wird die Pandemie die Wirtschaft treffen und was kann man tun, um den Schaden zu begrenzen? Welche Chancen für eine bessere Zukunft birgt die gegenwärtige Krise? Schauen Sie sich die DLD Sync-Sitzung mit Isabell Welpe und Albert Wenger hier an, falls Sie sie verpasst haben.

Margaret Heffernan & Niki Kolev: Prediction Addiction

Ungewissheit ist eine Tatsache des Lebens. Wir versuchen zwar vorauszusagen, was kommen wird, aber die Zukunft bleibt ungewiss. Die Komplexität des modernen Lebens erlaubt einfach keine präzisen Vorhersagen - ganz gleich, wie sehr wir uns danach sehnen, sagt die renommierte britische Autorin Margaret Heffernan in ihrem neuesten Buch. Im Gespräch mit Niki Kolev (WeWork) erläuterte sie diese Gedanken und wandte sie auf Unternehmen und die Wirtschaft an. Gemeinsam diskutierten Heffernan und Kolev die Fragen: Wie können sich Wirtschaftsführer besser auf künftige Krisen vorbereiten? Welche Veränderungen sind notwendig, um die Gesellschaft widerstandsfähiger zu machen? Falls Sie die DLD Sync Session mit Margaret Heffernan und Niki Kolev verpasst haben sollten, können Sie sie hier ansehen.

Elle Jorgensen & George Church: The Machinery of Life & The Future of Human Evolution

Wie können wir Menschen besser vor Viren schützen? Diese und weitere Fragen klärten drei Experten der biotechnologischen Forschung: Die Molekularbiologen George Church und Ellen Jorgensen diskutierten mit dem Futuristen und Autor Jamie Metzl (Hacking Darwin) über die vielen neuen Möglichkeiten der Biotechnologie und der Genbearbeitung in Medizin und Gesundheit. Ellen Jorgensen ist Chief Science Officer und Mitbegründerin von Aanika. George Church, ein Pionier der Genomforschung, leitet die Synthetische Biologie am Wyss-Institut der Harvard Universität. Schauen Sie sich die DLD Sync-Sitzung mit Elle Jorgensen und George Church hier an, falls Sie sie verpasst haben.

More to come…

In den kommenden Wochen werden weitere Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen über die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen der Corona-Pandemie diskutieren:

  • Mittwoch, 03.06. um 18:30 Uhr: Carlo Ratti & James Ludwig, Thema: „The New Code of Cities“
  • Dienstag, 09.06. um 17 Uhr: Margot & Richard Edelman, Thema: “Edelman Trust Barometer Spring Update: Trust, Tech & Covid-19”
  • Dienstag, 23.06. um 17 Uhr: Steve Case & Yossi Vardi; Thema: “Being a successful entrepreneur in times of crisis”
  • TBD: William Li, CEO und Mitbegründer der Angiogenesis Foundation

Die Teilnahme an DLD Sync Sessions ist kostenfrei. Sie müssen sich lediglich im Voraus anmelden, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. Für weitere Informationen zur Anmeldung und den einzelnen Sessions besuchen Sie bitte die DLD Webseite und den DLD-Newsblog.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

DLD Sync (c) DLD

Passend zu diesem Artikel

DLD Sync
Scott Galloways Blick in die Zukunft
DLD Sync
Scott Galloways Blick in die Zukunft

Nach dem erfolgreichen DLD Sync-Auftakt letzte Woche begeisterte gestern Marketing-Professor Scott Galloway knapp 2.000 Teilnehmer aus 40 Ländern in der zweiten Ausgabe von DLD Sync.

DLD
DLD launcht Online-Event-Reihe DLD Sync
DLD
DLD launcht Online-Event-Reihe DLD Sync

Außergewöhnliche Zeiten erfordern neue (Event-)Formate: Die internationale Konferenzplattform DLD (Digital, Life, Design) launcht ein neues Format namens DLD Sync.

DLD
Der Antichrist des Silicon Valley
DLD
Der Antichrist des Silicon Valley

Welche Rolle spielen Künstler und Kreative, wenn es darum geht, unsere Demokratie zu retten? Das war am Dienstag eine der zentralen Fragestellungen in der Keynote von Bestsellerautor Andrew Keen auf der „EFM Horizon“.