Bunte
20.06.2022

New Faces Award: Soma Pysall und Bruno Alexander stimmen über künftige Filmgrößen ab

None

Zum 24. Mal vergibt das People-Magazin Bunte am 23. Juni mit dem New Faces Award Film den begehrten roten Panther an aufstrebende Filmschaffende. Neu in der Jury dabei sind die preisgekrönten Schauspieler:innen und Vorjahresgewinner:innen Soma Pysall und Bruno Alexander.


„Im Gegensatz zum letztem Jahr, in dem ich als Schauspielerin quasi mittendrin steckte, bekomme ich nun die Möglichkeit in die Außenperspektive zu wechseln, was ich sehr reizvoll finde. Meine cinephile Leidenschaft, die Filmemacherin in mir, hat diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen wollen. Das analytische Auge auf die Ausarbeitung der Rolle, dem Spiel an sich und der spürbaren oder auch abstinenten Chemie zu den anderen Figuren zu werfen, sowie hinsichtlich der Regie die Inszenierung der Gewerke im Wechselspiel mit der Erzählung zu untersuchen, wird eine Herausforderung sein, die ich mit Vergnügen annehme."

Soma Pysall, Schauspielerin & Jurymitglied Bunte New Faces Award Film


Soma Pysall räumte im letzten Jahr neben dem New Faces Award Film etliche Preise für „Para – Wir sind King“ ab und kann es jetzt kaum erwarten, über die Vergabe der diesjährigen Trophäen mit ihren Jurykollegen und -kolleginnen zu diskutieren. Und auch Schauspieler Bruno Alexander, der im Vorjahr für seine Rolle in der Amazon-Serie „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ den roten Panther erhielt, freut sich sehr, erneut Teil des Bunte New Faces Awards Film zu sein.


„Da ich mich selbst noch als Nachwuchs-Schauspieler sehe, freu ich mich umso mehr, Teil der Jury zu sein und mit tollen Kollegen und Kolleginnen die Arbeit von anderen aufstrebenden Schauspieler:innen und Regisseur:innen wertschätzen zu können. Schade, dass wir nur einen Preis pro Kategorie vergeben können. Die Wahl wird definitiv nicht einfach.“

Bruno Alexander, Schauspieler & Jurymitglied Bunte New Faces Award Film


Jury- und Publikumsvoting gestartet

Gemeinsam mit den weiteren Jurymitgliedern – den Produzenten Nico Hofmann und Regina Ziegler, CineStar-Geschäftsführer Oliver Fock, den Schauspielerinnen Andrea Sawatzki und Anna Maria Mühe, Casting-Direktorin Stefany Pohlmann sowie Bunte-Chefredakteur Robert Pölzer und Georg Seitz, der Bunte-Ressortleiter Film, Fernsehen, Medien – stimmen sie über die Gewinner:innen in den drei Kategorien „Bester Nachwuchsschauspieler“, „Beste Nachwuchsschauspielerin“ sowie „Bester Debütfilm“ ab. Erneut kann auch das Publikum wieder für seine Favoriten voten: vom 17. bis zum 22. Juni unter www.newfacesaward.de. Zu den neun Nominierten gehören in diesem Jahr Talente, die in aktuellen und zum Teil bisher unveröffentlichten Highclass-Projekten aus Kino, TV und Streaming mitwirkten.

Die Nominierten

Zur Abstimmung stehen beim roten Panther für die „beste Nachwuchsschauspielerin“: Naemi Florez (28) für ihre erste Rolle vor der Kamera in der RTL+-Produktion „Das Haus der Träume“, Lea Drinda (20) für ihre nicht-binäre Hauptrolle in der ZDFneo-Serie „Becoming Charlie“ sowie Lia von Blarer (29) für ihre Verkörperung der Fritzi in der ARD-Miniserie „Eldorado KaDeWe“.

Als „bester Nachwuchsschauspieler“ stehen zur Wahl: Bless Amada (25) für die Verkörperung von Dominik in der Netflix-Produktion „Kitz“, Jonas Holdenrieder (22) für seinen Auftritt als Amish im Netflix-Film „Rumspringa“ sowie Milan Herms (19) für seine Hauptrolle im Spielfilmdrama „A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe“.    

Für den „besten Debütfilm“ sind nominiert: Kurdwin Ayub (32) für ihren ersten Spielfilm „Sonne“ (2022), der auf der 72. Berlinale Weltpremiere feierte, Pascal Schröder (32) mit seinem Debütfilm „The Social Experiment“ (2021) sowie Sophie Linnenbaum (36) für ihr Kinofilm-Debüt „The Ordinaries“ (2022), der auch beim diesjährigen Filmfest München im Programm läuft.

Die Vergabe der roten Panther an die Gewinner:innen erfolgt im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Delphi Filmpalast in Berlin, unterstützt von den Partnern Hotel Zoo und Glo.

PDF
Bunte New Faces Award 2022 Film

Die Vorjahregewinner:innen Soma Pysall und Bruno Alexander sind neu in der hochkarätigen Jury des Bunte New Faces Award Film © HBM

Die Nominierten des Bunte New Faces Award Film 2022 © HBM

Presseinformation: Bunte New Faces Award Film 2022

Neu in der New Faces Award Film-Jury: Soma Pysall, die 2021 als „beste Nachwuchsschauspielerin“ selbst den roten Panther gewann © Alexander Bähnk

Neu in der New Faces Award Film-Jury: Vorjahresgewinner Bruno Alexander, der 2021 als „bester Nachwuchsschauspieler“ ausgezeichnet wurde © Sonia Tobias

Filmproduzentin Regina Ziegler unterstützt erneut die Jury des Bunte New Faces Award Film © Ulrike Schamoni

Auch Filmproduzent Nico Hofmann ist erneut Mitglied der hochkarätigen Jury des New Faces Award Film © Marcus Höhn

Schauspielerin Andrea Sawatzki ist auch in diesem Jahr wieder als Jurymitglied des Bunte New Faces Award Film dabei © Jeanne Degraa

Ebenfalls Jury-Mitglied des Bunte New Faces Award Film: CineStar-Geschäftsführer Oliver Fock © Monica Schmidheiny

Auch Schauspielerin Anna Maria Mühe ist wieder Teil der New Faces Award Film-Jury © Miriam Knickriem

Verstärkt erneut die Bunte New Faces Award-Jury: Casting-Direktorin Stefany Pohlmann © Monic Johannes Wollschläger

Bunte-Chefredakteur Robert Pölzer freut sich auf die Jurysitzung und anschließende Kürung des Filmnachwuchses © Frank Zauritz

Georg Seitz, Bunte-Ressortleiter Film, Fernsehen, Medien, ist ebenfalls fester Bestandteil der New Faces Award-Jury © Bunte

Nominiert für den roten Panther als „beste Nachwuchsschauspielerin“: Naemi Florez (28) für ihre erste Rolle vor der Kamera in der RTL+-Produktion „Das Haus der Träume“ © lindarosasaal

Nominiert für den roten Panther als „beste Nachwuchsschauspielerin“: Lea Drinda (20) für ihre nicht-binäre Hauptrolle in der ZDFneo-Serie „Becoming Charlie“ © Urban Ruths

Nominiert für den roten Panther als „beste Nachwuchsschauspielerin“: Lia von Blarer (29) für ihre Verkörperung der Fritzi in der ARD-Miniserie „Eldorado KaDeWe“ © Stefan Klüter

Nominiert für den roten Panther als „bester Nachwuchsschauspieler“: Bless Amada (25) für die Verkörperung von Dominik in der Netflix-Produktion „Kitz“ © Irina Gavrich

Nominiert für den roten Panther als „bester Nachwuchsschauspieler“: Jonas Holdenrieder (22) für seinen Auftritt als Amish im Netflix-Film „Rumspringa“ © Lars Nitschke

Nominiert für den roten Panther als „bester Nachwuchsschauspieler“: Milan Herms (19) für seine Hauptrolle im Spielfilmdrama „A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe“ © Wolfgang Wilde

Nominiert für den roten Panther für den „besten Debütfilm“: Kurdwin Ayub (32) für ihren ersten Spielfilm „Sonne“ (2022), der auf der 72. Berlinale Weltpremiere feierte © Elsa Okazaki

Nominiert für den roten Panther für den „besten Debütfilm“: Pascal Schröder (32) mit seinem Debütfilm „The Social Experiment“ (2021) © Andreas Schlieter

Nominiert für den roten Panther für den „besten Debütfilm“: Sophie Linnenbaum (36) für ihr Kinofilm-Debüt „The Ordinaries“ (2022), der auch beim diesjährigen Filmfest München im Programm läuft © Jonas Ludwig Walther

Passend zu diesem Artikel
Bunte
Lea Drinda, Milan Herms und Sophie Linnenbaum gewinnen Bunte New Faces Award Film
Bunte
Lea Drinda, Milan Herms und Sophie Linnenbaum gewinnen Bunte New Faces Award Film

Die Gewinner des 24. Bunte New Faces Award Film stehen fest: Lea Drinda ist „beste Nachwuchsschauspielerin“, Milan Herms „bester Nachwuchsschauspieler“ und der Preis für den „besten Debütfilm“ geht an Sophie Linnenbaum.

Bunte
Medienmarke kooperiert mit Edel Verlagsgruppe und steigt ins Buchgeschäft ein
Bunte
Medienmarke kooperiert mit Edel Verlagsgruppe und steigt ins Buchgeschäft ein

Die Medienmarke Bunte baut seine Marken- und Content-Strategie aus und steigt erstmals mit einer eigenen Buchreihe in die Buchbranche ein. Dafür kooperiert der Bunte Entertainment Verlag mit der Edel Verlagsgruppe.

Bunte New Faces Award Music
LUNA ist Best Newcomer
Bunte New Faces Award Music
LUNA ist Best Newcomer

Jury und Publikum haben gevotet: Best Newcomer beim Bunte New Faces Award Music 2022 ist LUNA alias Alina Striedl. Der Sonderpreis „Perfect Match“ wurde an die Preisträger:innen Esther Graf x Monet192 vergeben.