NEW WORK SE
01.10.2019

Petra von Strombeck wird neue Vorstandsvorsitzende

None

Der Aufsichtsrat der NEW WORK SE (vormals XING SE) hat Petra von Strombeck mit Wirkung ab dem 1. Januar 2020 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Sie soll das Amt der Vorstandsvorsitzenden der NEW WORK SE zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung, die voraussichtlich am 29. Mai 2020 stattfinden wird, vom derzeitigen CEO Thomas Vollmoeller übernehmen. Vollmoeller hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, seine Position zum Ende der zweiten Amtszeit an einen Nachfolger übergeben zu wollen.

Fortsetzen des Wachstumskurses


„Ich freue mich sehr auf meine künftige Aufgabe. Die NEW WORK SE ist hervorragend positioniert und besetzt mit ihren Produkten und Aktivitäten rund um die ‚Zukunft der Arbeit‘ ein Thema von großer gesellschaftlicher Relevanz. Ich finde es großartig, daran künftig in vorderster Reihe mitzuwirken und dabei den Wachstumskurs des Unternehmens fortzusetzen.“

Petra von Strombeck


Seit Mai 2012 ist sie Vorstandsvorsitzende der Lotto24 AG. In ihrer Amtszeit hat sich die Marktkapitalisierung des Unternehmens mehr als verzehnfacht. Zuvor war sie unter anderem als Geschäftsführerin der Serpie S.A.S. tätig, einer französischen Tochtergesellschaft der Tchibo GmbH, als Leiterin E-Commerce bei der Tchibo direct GmbH. Von Strombeck hat an der Ecole des Affaires de Paris sowie in Oxford und Berlin Betriebswirtschaftslehre studiert.

Aufsichtsrat dankt Thomas Vollmoeller

Der Aufsichtsrat bedankt sich bei Thomas Vollmoeller für seine außerordentlichen Erfolge und freut sich auf die kompetente Nachbesetzung durch Petra von Strombeck. So hat sich in der bisherigen Amtszeit von CEO Thomas Vollmoeller der Börsenkurs der NEW WORK SE mehr als versechsfacht, Umsatz und Gewinn legten rund um das Vierfache zu. Die Anzahl der Xing-Mitglieder stieg von rund 6 auf 17 Millionen, die der Mitarbeiter von 500 auf zirka 1.800 per Jahresende 2019.

Umfirmierung vollzogen

Aus XING SE wird NEW WORK SE: Hintergrund der nun abgeschlossenen Umfirmierung des Konzerns ist die Tatsache, dass sich das Unternehmen seit Jahren der Vision einer besseren, menschlicheren Arbeitswelt verschrieben hat. Zur NEW WORK SE zählen unter anderem das Job-Bewertungsportal Kununu, das Expat-Netzwerk Internations sowie das Karrierenetzwerk Xing. Die bekannten Produktmarken haben auch nach der Umfirmierung weiter Bestand, sodass sich für Mitglieder und Nutzer nichts ändert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Petra von Strombeck © NEW WORK SE

Logo

Passend zu diesem Artikel
New Work SE
Vorläufige Finanzkennzahlen 2023
New Work SE
Vorläufige Finanzkennzahlen 2023

Die New Work SE legt ihre vorläufigen, nicht testierten Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2023 vor. Das Hauptgeschäftsfeld ist um fünf Prozent gewachsen - der bislang höchste Umsatz in der Unternehmensgeschichte.

New Work SE
Frank Hassler verlässt die New Work SE
New Work SE
Frank Hassler verlässt die New Work SE

Die New Work SE gibt bekannt, dass Chief Commercial Officer Frank Hassler zu Ende Dezember 2024 in bestem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheidet.

New Work SE
Team des Monats: XING Product & UX
New Work SE
Team des Monats: XING Product & UX

„Wir haben die Gelegenheit, eine der größten Internetmarken im deutschen Raum neu zu erfinden. Und das motiviert natürlich.“ Das kann Kacper Potega, Senior Vice President Product & UX bei Xing von seinem Team berich…