Burda & Zukunftspakt Apotheke
18.11.2020

Patient-Journey im digitalen Zeitalter

Wie kann man Patienten, Ärzten und Apothekern das Leben erleichtern? Wie können sie alle im besonders sensiblen Datenbereich des Gesundheitswesens trotzdem von optimalem Service, schnellerer Versorgung, mehr Flexibilität und weniger Verwaltungsaufwand durch Digitalisierung profitieren? Der BurdaVerlag hat sich als einer der führenden Publisher von Gesundheitsinformationen in Deutschland und Mitbegründer des „Zukunftspakts Apotheke“ das Ziel „Wir machen Deutschland gesünder“ auf die Fahne geschrieben. Die Partner im Zukunftspakt Apotheke bereiten jetzt gemeinsam den Weg für einen unkomplizierten, sicheren, digitalen Patientenservice.

Non-Stop-Service für die Gesundheit

Der Zukunftspakt Apotheke hat jüngst mit der Compu Group Medical (CGM) einen weiteren starken Mitstreiter gewonnen. Von dem geballten, eng vernetzten Knowhow und Dienstleistungsangebot der Zukunftspakt-Partner zur Digitalisierung der „Patientenreise“ profitieren Patienten, Ärzte und Vor-Ort-Apotheken gleichermaßen. Die Medienkanäle (u.a. Mylife, Mylife.de, Netdoktor.de) und Anwendungen (u.a. Ihreapotheken.de, Clickdoc) der Zukunftspakt-Partner werden so verzahnt, dass den Patienten künftig ein durchgehender, digitaler Service von der Gesundheitsinformation über den Arztkontakt bis in die Apotheke zur Verfügung steht. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt, inmitten der vielfältigen Herausforderungen und hohen Belastung des Gesundheitssystems durch die Corona-Pandemie ist das eine sehr wichtige und zukunftsweisende Entwicklung.

Für Patienten bedeutet das optimaler Service bei mehr Komfort, denn sie können zuhause genesen, ohne das Haus für einen Arzt- und/oder Apothekenbesuch überhaupt verlassen zu müssen. Für Ärzte heißt das, Patienten auch auf digitalem Weg bestmögliche Beratung und optimalen Service bieten zu können, bei mehr Flexibilität und weniger Verwaltungsaufwand. Für Vor-Ort-Apotheken bedeutet das, dass ihnen auch die verschreibungspflichtigen Medikamentenbestellungen auf digitalem Weg übermittelt werden können. Sie können so Patienten innerhalb kürzester Zeit mit den nötigen Medikamenten, z.B. direkt per Botendienst, versorgen.

Verlauf der digitalen Patient-Journey

Über Medien wie das Mylife-Magazin oder Netdoktor.de können sich Leserinnen und Leser generell jederzeit umfassend über Gesundheits-Themen, Krankheitsbilder, Therapiemöglichkeiten und Prävention informieren. Wenn aufgrund von Beschwerden ein Arztbesuch angezeigt ist, können Patienten z.B. über die digitale CGM-Anwendung Clickdoc oder auch Jameda sowohl einen passenden Arzt suchen, als auch sofort einen Termin in der Praxis oder per Video-Sprechstunde vereinbaren. Im Anschluss kann das vom Arzt verschriebene Medikament direkt vom Praxispersonal per Clickdoc-App an den Patienten übermittelt und via integrierter Plattform Ihreapotheken.de (ia.de) in der gewünschten Vor-Ort-Apotheke bestellt werden. Die Verbindung der Apotheken-Bestellplattform ia.de mit Clickdoc ermöglicht es, dass zwischen der Verschreibung durch den Arzt – sei es in der Praxis oder per Videosprechstunde – und der Abholung oder Zustellung des verordneten Medikaments durch die Wunschapotheke bis an die Haustür des Patienten maximal nur wenige Stunden liegen. Dem Zukunftspakt Apotheke und CGM als einem der größten Anbieter von eHealth-Lösungen weltweit kann es so gelingen, Patienten, Ärzten und Apotheken einen direkten digitalen Informationsaustausch in einem geschlossenen, streng geschützten und datensicheren System anzubieten.

Mit dem neuen Bündnis kommt der Zukunftspakt Apotheke dem Ziel eines übergreifend vernetzten Gesundheitsökosystems einen wichtigen Schritt näher: Patientenservice auf einem neuen Level, schnellerer, datensicherer Austausch von Gesundheitsinformationen und die nachhaltige Stärkung der Vor-Ort-Apotheken.

Hintergrund Zukunftspakt Apotheke:

Bereits heute haben sich rund 7.000 Vor-Ort-Apotheken dem Zukunftspakt Apotheke angeschlossen und nutzen aktiv seine Medienangebote wie das moderne Kundenmagazin Mylife mit einer monatlichen Gesamtauflage von 2,35 Mio. Exemplaren (Ausgabe A+B, IVW) und ia.de, die bislang einzige flächendeckend in Deutschland funktionierende Vorbestellplattform für Medikamente und Apothekenprodukte. Diese Angebote werden seit August 2019 zudem flankiert von Deutschlands meistbesuchtem Gesundheitsportal Netdoktor.de (Agof/IVW), mit dem das Medienportfolio von Hubert Burda Media zu den reichweitenstärksten Anbietern von Gesundheitsinformationen in Deutschland zählt. Alle bereits teilnehmenden Apotheken und alle weiteren Vor-Ort-Apotheken, die sich dem Zukunftspakt anschließen, werden künftig noch deutlich mehr profitieren: Durch die Kooperation mit CGM und der Vernetzung von ia.de und Clickdoc, einem starken Bündnis, das auch noch weiteren potentiellen Partnern offensteht. Detaillierte Informationen zum Zukunftsparkt Apotheke, den einzelnen Partnern, wie Noweda, Hubert Burda Media, Pharma Privar, CGM u.a. sowie zu den Angeboten für Vor-Ort-Apotheken finden Sie hier: www.zukunftspakt-apotheke.de.

PDF
Passend zu diesem Artikel
Netdoktor
Dr. Google mit Risiken und Nebenwirkungen
Netdoktor
Dr. Google mit Risiken und Nebenwirkungen

Jens Richter, Netdoktor-Chefredakteur über die Risiken und Nebenwirkungen des jüngsten Deals von Jens Spahn mit Dr. Google.

BCN
Neurodermitis: La Roche-Posay und Burda starten Live-Talks
BCN
Neurodermitis: La Roche-Posay und Burda starten Live-Talks

„Hautgesund“ im Herbst – speziell bei Neurodermitis: zu diesem Thema startet die L’Oréal-Marke La Roche-Posay gemeinsam mit Burda ab sofort eine Digital-Kampagne.

Netdoktor.de
Umfassend informiert mit Netdoktor
Netdoktor.de
Umfassend informiert mit Netdoktor

Deutschlands größtes Gesundheitsportal Netdoktor.de informiert über verlässliche Informationen und praktikable Präventionsmaßnahmen wichtig, um eine unnötige Panikmache zu vermeiden.