Best for planning
13.12.2016

Pharma-Zielgruppe besser verstehen

Best for planning
13.12.2016

Pharma-Zielgruppe besser verstehen

Rückenschmerzen haben in den letzten Jahren in Deutschland stark zugenommen. Laut der aktuellen Studie „b4p t.o.m. Pharma“ leiden mittlerweile rund 11,11 Millionen Menschen ab 20 Jahren unter chronischen Rückenschmerzen. 10,59 Millionen Personen (16,4 Prozent) kaufen mehr als zwei rezeptfreie Mittel gegen die chronisch andauernden oder kurzzeitig auftretenden Rückenschmerzen. Insgesamt verwenden 29,15 Millionen Bundesbürger (45 Prozent der Bevölkerung) rezeptfreie Schmerzmittel gegen akute Bewegungsschmerzen.

Diese und viele weitere Informationen sind in der aktuellen „t.o.m. Pharma“ enthalten, deren Ergebnisse seit heute vorliegen. Die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK), Herausgeberin von best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), veröffentlicht die Studie inzwischen zum vierten Mal. Der Satellit bietet detaillierte Auswertungsmöglichkeiten zu 27 Indikationsbereichen und vier unterschiedlichen GfK-Käufertypen (Marken-, Empfehlungs-, Preis- und Wechselkäufer).

„b4p t.o.m. Pharma“ ist eine einzigartige Studie, um Käufer und Verwender von „Over the Counter“ (OTC) -Produkten zu entschlüsseln und Zielgruppen im Pharmamarkt noch besser planbar zu machen. Die bestehende Kooperation mit der GfK SE für den Studiensatelliten wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Die Fusion der Käuferdaten mit den Zielgruppen- und Mediainformationen von best for planning ermöglicht eine Aussteuerung der Mediaplanung auf Käufer, Verwender, Marken und Medien.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung sowie im Factsheet.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Für das Factsheet bitte auf "Download" klicken

Für die Pressemitteiling bitte auf "Download" klicken

Passend zu diesem Artikel

b4p trends #3-2019

Etablierte Medien genießen Vertrauensvorschuss

b4p trends #3-2019

Etablierte Medien genießen Vertrauensvorschuss

Laut der aktuellsten b4p trends Studie vertrauen acht von zehn Befragten auf journalistisches Handwerk und halten Informationen aus journalistischen Angeboten für glaubwürdiger als aus sozialen Medien.

Burda-Studie

Warenproben wirken

Burda-Studie

Warenproben wirken

Der Duft, das Shampoo oder das Make-up zum Ausprobieren: In Magazin-Anzeigen integrierte Produktproben wecken Interesse, inspirieren direkt zum Testen und sind ein Top-Kauf-Grund, zeigt Burdas Ad Special-Studie.

B4p Trends zum Einzelhandel

Lokal zählt

B4p Trends zum Einzelhandel

Lokal zählt

Die Deutschen schätzen ihren Einzelhandel – und zwar stationär. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Ausgabe der b4p trends. Die Studie nimmt zum Jahresabschluss den Lebensmitteleinzelhandel unter die Lupe.