Honeypot
04.11.2020

Philipp Goos wird neuer CEO

None

Honeypot hat sich über die letzten 5 Jahre mit mehr als 200.000 angemeldeten Tech-Talenten zu Europas größter Tech-fokussierter Jobplattform für Developer entwickelt und ist seit April 2019 Teil der NEW WORK SE. Nach Mitgründer Kaya Taner, der sich bereits im April dieses Jahres aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, wird nun auch Honeypot-Gründerin Emma Tracey ihre operativen Aufgaben abgeben und den CEO-Posten, den sie übergangsweise antrat, zum 01.11.2020 verlassen. Sie wird Honeypot aber, wie Kaya Taner, weiterhin in beratender Rolle im Founder Council zur Seite stehen. 

Neuer CEO Philipp Goos

Als neuer CEO wird Philipp Goos, der Honeypot seit Juli 2020 als Chief Revenue Officer begleitet, ernannt. Kaya Taner und Emma Tracey steuerten Ihre Nachfolge selbst und sprachen sich für Philipp Goos als neuen Geschäftsführer aus. Für ihn ist dieser Prozess kein Neuer, denn Goos hat in der Vergangenheit bereits den CEO-Posten des Arztbewertungsportals Jameda und der Plattformen "Zoover" (Hotelbewertung) und "Weeronline" (Onlinewetter) übernommen.


„Vor Honeypot habe ich schon in zwei anderen Startups die Unternehmensführung direkt von den Gründern übernommen. Es waren jedes Mal andere Herausforderungen – eines bleibt aber gleich: Es ist ein Prozess, der viel Fingerspitzengefühl verlangt, und sich zwischen dem Vermächtnis der Gründer und dem Etablieren neuer Ideen sowie professioneller Strukturen bewegt.”

Philipp Goos, neuer CEO Honeypot


Über Honeypot 

Das 2015 von Kaya Taner und Emma Tracey gegründete Honeypot ist heute mit über 200.000 angemeldeten IT-Spezialisten und 1.500, die wöchentlich dazu kommen, Europas größte, Tech-fokussierte Jobplattform. Das Besondere: Honeypot dreht den Bewerbungsprozess um. Unternehmen bewerben sich bei IT-Talenten. Die Plattform geht dabei speziell auf die Bedürfnisse der IT-Fachkräfte ein. Honeypot berät sie, gibt ihnen Tipps zum Lebenslauf und Informationen zum branchenüblichen Lohnniveau. Unternehmen, die sich auf Honeypot bei IT-Experten bewerben, geben direkt transparent alle Angaben zu erwartendem Gehalt, Arbeitsort, Programmiersprachen und der Technik an, mit der gearbeitet werden soll. Die Vision des Unternehmens ist es die weltweit größte Work-Life Community für IT-Talente aufzubauen. Derzeit beschäftigt Honeypot über 70 Mitarbeiter in Offices in Berlin, Wien und Amsterdam. Im April 2019 wurde Honeypot von der NEW WORK SE akquiriert.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Philipp Goos © HCG

Passend zu diesem Artikel
New Work SE
Starkes Wachstum im B2B-Segment
New Work SE
Starkes Wachstum im B2B-Segment

Die New Work SE legt ihre Quartalszahlen vor: Der Wachstumstrend setzt sich fort. Das Unternehmen verzeichnet einen Anstieg des Gesamtumsatzes sowie des Konzernergebnisses im Vergleich zum Vorjahr.

Reportage-Format
Behind the Scenes @New Work Harbour
Reportage-Format
Behind the Scenes @New Work Harbour

Was passiert eigentlich hinter den Kulissen im New Work Harbour? Unsere Burda-Reporterin Marie war im neuen Headquarter in der Hamburger Hafencity bei New Work SE

New Work SE
Zweistelliges Wachstum im ersten Halbjahr 2022
New Work SE
Zweistelliges Wachstum im ersten Halbjahr 2022

Nach einem erfolgreichen ersten Quartal kann die New Work SE auch das erste Halbjahr 2022 mit einem starken Wachstum abschließen. Lesen Sie mehr zu den Kennzahlen und der neuen strategischen Ausrichtung im Artikel.