HolidayCheck Group AG
08.11.2017

Positive Geschäftsentwicklung

Gute Nachrichten für die HolidayCheck Group AG: Das Unternehmen blickt auf erfolgreiche neun Monate im laufenden Geschäftsjahr 2017 zurück und konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,1 Prozent von 84,6 Millionen Euro auf 93,2 Millionen Euro steigern (+8,6 Millionen Euro).

Belebter Pauschalreisemarkt

Der mitteleuropäische Pauschalreisemarkt verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 bislang eine deutliche Geschäftsbelebung. Davon profitierte die HolidayCheck Group AG auch im dritten Quartal und konnte ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8,2 Prozent von 29,6 Millionen Euro auf 32,0 Millionen Euro (+2,4 Millionen Euro) verbessern.

Ausblick

Die im Mai angehobene Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017 sieht eine Steigerung der Umsatzerlöse der HolidayCheck Group um 7 bis 11 Prozent vor. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres, stehen die Chancen gut, dass Umsatz und operatives EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) für das Gesamtjahr 2017 jeweils im oberen Drittel der genannten Jahresprognose liegen werden.

PDF
Passend zu diesem Artikel
NEW WORK SE & HolidayCheck Group AG
Resümee der ersten drei Quartale
NEW WORK SE & HolidayCheck Group AG
Resümee der ersten drei Quartale

Die Kollegen/-innen der NEW WORK SE und der HolidayCheck Group AG ziehen ein Resümee der ersten neun Monate dieses Jahres und legen ihre aktuellen Geschäftszahlen vor.

HolidayCheck Group AG
Schwierige Zeiten für die Reisebranche
HolidayCheck Group AG
Schwierige Zeiten für die Reisebranche

Die weltweite Ausbreitung von Covid-19 und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen führten zu einem erheblichen Umsatz- und Ergebnisrückgang der HolidayCheck Group AG.

HolidayCheck Group AG
Nate Glissmeyer scheidet aus dem Vorstand aus
HolidayCheck Group AG
Nate Glissmeyer scheidet aus dem Vorstand aus

Nate Glissmeyer, CPO/CTO der HolidayCheck Group AG, scheidet auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat vorzeitig zum 31. Juli 2020 aus dem Vorstand der Gesellschaft aus.