IBC Digital Challenge
05.12.2017

The power to do better!

IBC Digital Challenge
05.12.2017

The power to do better!

Wie kann uns die computergestützte Erweiterung der Realität helfen, unsere erlebte Realität besser zu machen? Und welche Geschäftsmodelle ergeben sich aus den Potenzialen von ‚Augmented Reality‘? Mit dieser Fragestellung haben sich letzte Woche 16 talentierte Studenten bei der IBC Digital Challenge auseinander gesetzt. Dabei haben sie Ideen zu ganz verschiedenen Anwendungsfeldern, von Medizin über das Kochen bis hin zu Reisen, entwickelt. Das Gewinner-Team verspricht eine Revolution des Einkaufserlebnisses.

Innovative Idee

Unter dem Slogan „The power to do better!“ haben die vier Studenten Einsatzmöglichkeiten für Augmented Reality (AR) im Einzelhandel vorgestellt. Ihre Idee: In Zukunft wird in großen Fachgeschäften und Kaufhäusern jeder Mitarbeiter mit einer AR-Brille ausgestattet, die ihm zu jedem Produkt alle relevanten Informationen und Nutzer-Bewertungen aus dem Internet zieht. Der Clou: So werden die Vorteile des stationären Einkaufs – nämlich persönliche Beratung und die Möglichkeit das Produkt anzusehen, auszuprobieren und anzufassen – mit denen des Online-Shoppings kombiniert.


„Vier Studenten, die sich zuvor noch nie gesehen haben, entwickeln in nur einem Tag eine Geschäftsidee auf Basis von AR, zeigen der Jury mit der Microsoft HoloLens, wie sie sich die Zukunft eines Verkäufers vorstellen und gießen alles in eine überzeugende Präsentation – das hat mich wirklich beeindruckt.“

Mathias Wahrenberger, Geschäftsführer Burda Digital


Auch die Jury, bestehend aus hochrangigen Vertretern der Partnerunternehmen und der Universitäten – darunter Ingo Rübe, CTO der Burda Magazine Holding – hat die B2B-Geschäftsidee überzeugt. Insgesamt hatten 16 ausgewählte Studenten aus allen Fachrichtungen, die sich für die Digital Challenge beworben haben, einen Tag Zeit, in vier Teams ihre Vision zu Augmented Reality darzustellen und eine Case Study auszuarbeiten.

Die Gewinner freuen sich über eine Reise nach Irland kommenden April zum Dublin Tech Summit, einer der wichtigsten Veranstaltungen der Tech-Szene in Europa. Zudem bekommen alle Teilnehmer von Burda ein Jahr lang eine Xing Premium-Mitgliedschaft.

Win-Win Situation

Die Digital Challenge wird bereits zum vierten Mal ausgetragen und von den IBC-Unternehmen Burda, Sapient Razorfish, HSE24 und der Messe München sowie der LMU München und der Universität Regensburg ausgelobt.

Die Teilnehmer haben die Chance, sich durch die Challenge bei den Unternehmen zu präsentieren und sich mit potentiellen, spannenden Arbeitgebern auszutauschen. Die IBC-Unternehmen kommen in Kontakt zu talentierten Nachwuchskräften, die einmal Mitarbeiter im eigenen Unternehmen werden können und steigern ihren Bekanntheitsgrad in der Zielgruppe – so profitieren beide Seiten.

„Wir sind immer wieder von den Teilnehmern der Digital Challenge begeistert – sie sind hochmotiviert, haben gute Ideen und können sich gut präsentieren. Die Veranstaltung ist eine tolle Plattform, um mit den jungen Talenten in Kontakt zu kommen und ihnen Burda als spannenden Arbeitgeber vorzustellen“, resümiert Alexandra Kampe aus dem Bereich Recruiting.

 

Zum IBC gehören neben Burda auch die Digitalunternehmen HSE24 und SapientRazorfish, die Messe München sowie die LMU München und die Universität Regensburg. Das IBC verfolgt das Ziel Unternehmen und Universitätsinstitute zu Themen rund um die Digitalisierung und die Digitalbranche auf lokaler Ebene zu vernetzen, praxisnahe Forschung voranzutreiben und Studierende mit den relevanten Unternehmen zusammenzubringen. Die Unternehmen des IBC positionieren sich beim Digitalnachwuchs als attraktiver Arbeitgeber.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

In vier Kleingruppen haben die Teilnehmer einen Tag lang an ihrer Idee gearbeitet

Die Jury: Prof. Dr. Johann Kranz (LMU München), Holger Feist (Messe München), Markus Kirchner (HSE24), Matthias von Alten (SapientRazorfish), Ingo Rübe (Burda) und Prof. Dr. Thomas Hess (LMU München & Vorstand IBC) (v.l.n.r.)

Gregor Schneider, Burda Digital, stellt den Studierenden am ersten Abend das Lean Canvas Business Modell vor, anhand dessen sie ihre Ideen strukturieren solle

Christina Zehnder aus dem Recruiting-Team probiert beim Get-together eine AR-Brille aus

Anstrengend war es – aber Spaß gemacht hat es auch

Das Gewinner-Team präsentiert seine Idee in der Lounge der Messe München, den Gastgebern der diesjährigen Challenge

Alle Teilnehmer bekamen eine Burda-Goody Bag – Daumen hoch dafür!

Passend zu diesem Artikel

IBC

München im Startup-Fieber

IBC

München im Startup-Fieber

Das IBC kooperiert mit der Gründer-Community „Startup Grind“. Beim ersten gemeinsamen Event wird Tanja zu Waldeck von BurdaForward Einblicke in ihre Erfolgsgeschichte und ihren Lebensweg geben.

IBC

Künstliche Intelligenz und Karriere

IBC

Künstliche Intelligenz und Karriere

15 motivierte Studenten, vier innovative Ideen: Bei der von Burda und den IBC-Partnerunternehmen ausgetragenen Digital Challenge entwickelten Studenten Geschäftsmodelle für einen mobilen Shopping-Assistenten der Zukunft.

IBC

Bereit für die Digital Challenge?

IBC

Bereit für die Digital Challenge?

Studenten aufgepasst: Burda und weitere IBC-Unternehmen laden wieder ein zur IBC Digital Challenge. Überzeugen Sie mit Ihrer Vision zu "künstlicher Intelligenz"!