Valentins
09.02.2017

Sag es mit Blumen

Valentins
09.02.2017

Sag es mit Blumen

Nächste Woche ist es wieder so weit: Blumensträuße und Liebesbotschaften werden zwischen den Liebenden verschickt. Der Valentinstag am 14. Februar ist für Valentins, den Online-Blumenversand von Burda, neben dem Muttertag und dem Weihnachtsgeschäft einer der wichtigsten Tage im Jahr. In Mörfelden-Walldorf (Hessen) binden dutzende Mitarbeiter liebevoll Blumen zu bunten Sträußen, füllen Helium-Luftballons und drucken personalisierte Grußkarten.

Welche Blume ist am beliebtesten am Valentinstag, wie viel geben die Deutschen im Durchschnitt aus und wer kauft Blumen? Heiko Foß, Leiter Marketing bei Valentins, steht Rede und Antwort:

Welche Blumen werden an Valentinstag am meisten verschenkt? 
Als klassisches Liebessymbol werden rote Rosen sehr oft bestellt. Weitaus beliebter sind allerdings die Bouquet-Kreationen, in denen verschiedene Blumensorten ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Ob romantisch verspielt oder feurig-temperamentvoll: Schon mit der Auswahl des Straußes kann der Schenker zeigen, dass er sich Gedanken gemacht hat und wie wichtig ihm der Partner ist.

Welchen Einfluss hat der 14. Februar auf das Geschäft von Valentins? 
Die Deutschen geben im Durchschnitt 20 Euro am Valentinstag aus.* Auch wir verzeichnen einen höheren Warenkorb-Wert zu diesem Tag als im Sommergeschäft. Am Tag der Liebenden darf es gern etwas mehr sein. Das zeigt sich in der Größe der Sträuße, aber auch in den vielfältigen Extras, die wir den Sträußen auf Wunsch des Kunden beilegen. Schokoladenpralinen oder Sekt, Windlichter oder Kuschel-Teddies. Zum Valentinstag natürlich ein absolutes Muss: Eine Grußkarte mit liebevollen Worten.

Wer kauft eher Blumen? Männer oder Frauen?
In den Sommermonaten liegt der Damenanteil unter unseren Bestellern bei ca. 65 Prozent. Zum Valentinstag hingegen steigt der Anteil der männlichen Besteller auf ca. 60 Prozent. Hier lässt sich aber ein klarer Wandel beobachten: Der Anteil der Frauen steigt von Jahr zu Jahr. Immer mehr Frauen beschenken ihre Männer mit Wein, kleinen Technik-Gadgets, aber auch mit Heliumballons oder Blumensträußen. 

Ein weiterer Trend, den wir beobachten konnten, ist eine breitere Auslegung des Begriffes „Tag der Liebe“. Während früher hauptsächlich Geschenke an den Partner verschickt wurden, sehen wir heute, dass viele Menschen auch lieben Freunden oder Familienmitgliedern eine kleine Aufmerksamkeit schicken.

Einen zwar kleinen, aber ebenfalls signifikanten Anteil an Valentinstags-Bestellungen machen übrigens Damen aus, die sich selbst einen Strauß auf die Arbeit schicken. Ob sie den Strauß dann weiterverschenken oder auf den eigenen Schreibtisch stellen, bleibt dabei wohl unserer Fantasie überlassen.

Quelle: *de.statista.com/infografik/1884/umfrage-valentinstag/

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Heiko Foß, Leiter Marketing bei Valentins
Als klassisches Liebessymbol wir die rote Rose sehr oft bestellt...
...weitaus beliebter sind allerdings die Bouquet-Kreationen, in denen verschiedene Blumensorten ein stimmiges Gesamtbild ergeben
Egal, wie weit es gehen soll: Die Frische der Blumen ist durch eine sichere Verpackung garantiert

Passend zu diesem Artikel

BurdaDirect

Übernahme von Silkes Weinkeller

BurdaDirect

Übernahme von Silkes Weinkeller

BurdaDirect, ein Unternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media, übernimmt alle Anteile an dem Online-Weinhändler Silkes Weinkeller.

Karriere

Teil einer kreativen Familie

Karriere

Teil einer kreativen Familie

2008 startete Henrik Ihlo als Trainee seine Karriere bei Burda – heute steht er an der Spitze einer Geschäftseinheit. Er ist stellvertretender Leiter von direct interactive.

Burda net.night in München

Vielfältiges Performance Marketing

Burda net.night in München

Vielfältiges Performance Marketing

Datengetriebenes Marketing, Programmatic Advertising und Crossdevice-Tracking sind die zukünftigen Trends im Online Marketing. Das ist das Ergebnis der Burda net.night in München.