Burda Style
22.06.2018

Schnitte der Fünfziger

Burda Style
22.06.2018

Schnitte der Fünfziger

Schluss mit schüchtern: Burda Style ließ beim vierten Talentwettbewerb die Weiblichkeit der Fünfziger wieder aufleben. Rund 140 Jungdesigner, Hobby-Schneider und Do-it-Yourself-Fans sind dem Aufruf der Kreativmarke gefolgt und haben Kleider und Kostüme im Fifties-Look entworfen und genäht. Schwingende Tellerröcke, elegante Teekleider, coole Rockabilly-Looks, tiefe Dekolletés – der Designlust in Sachen Form, Farbe und Material waren keine Grenzen gesetzt.

Internationale Ausweitung

Neu am diesjährigen Contest war, dass Talente aus ganz Europa teilnehmen durften. Die rund 140 Bewerber stammen aus 12 Ländern, darunter Kandidaten aus Großbritannien, Russland, Portugal, Italien und Lettland. Eine der Finalistinnen, Erica, kommt aus den Niederlanden.

Der Weg zum Finale

Während die Burda Style-Community in einer vierwöchigen Votingphase ihre 20 Favoriten auf talent.burdastyle.de wählte, durfte eine Expertenjury vier weitere Kandidaten mit der Jury-Card in die nächste Runde schicken. Die diesjährige Jury bestand aus Rashana Rebecca Jennings, Content Director Burda Style, Anastasios Voulgaris, Creative Director Burda Style, Gabriele Albert-Wurst, Vorsitzende des Landesinnungsverbands des Maßschneiderhandwerks, und der Designerin Anke Müller, bekannt aus der Vox-Serie „Geschickt eingefädelt“ mit Guido Maria Kretschmer. Aus den Top 24 kürte die Jury schließlich drei Finalisten: Hannah (23) aus Freiburg, Erica (37) aus Heerhugowaard in den Niederlanden und Ferdinand (16) aus der Nähe von Augsburg.

Live-Näh-Challenge in München

Am Dienstag trafen die drei Favoriten bei einer finalen Live-Näh-Challenge im Skyloftstudio in München aufeinander. Hannah, Erica und Ferdinand hatten 60 Minuten lang Zeit, um aus einer breiten Palette an Stoffen und Materialien ein Sonnenbrillen-Etui zu ihrem Fifties-Outfit zu nähen. Die Jury bewertete die für den Wettbewerb eingereichten Modelle und das Ergebnis des Live-Wettbewerbs kritisch und kürte ihren Gewinner: Am meisten überzeugen konnte Hannahs rot-weißes Zweiteiler-Dress im Capri-Design, das auf einem Burda Vintage-Schnitt basiert. Mit ihrem Geschick an der Nähmaschine, ihrem Auge für Farben und ihrer präzisen Arbeitsweise konnte sie die Juroren für sich gewinnen. Hannahs Preis: Eine zweitägige Kurzreise in die bayerische Landeshauptstadt München – inklusive des Besuchs eines exklusiven Pre-Screening-Events und eines spannenden Begleitprogramms für Näh-Fans. Auch Ferdinand (2. Platz) und Erica (3. Platz) gingen nicht mit leeren Händen nach Hause: Sie erhielten jeweils eine hochwertige Elna-Nähmaschine.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Das Logo des Burda Style-Talent 2018

Im Skyloftstudio in München wurde am Dienstag das Burda Style Talent 2018 gekürt (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Die diesjährige Jury: Anke Müller, Anastasios Voulgaris, Rashana Rebecca Jennings und Gabriele Albert-Wurst (v.l.n.r.) (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Nähgeschick unter Zeitdruck: Die drei Finalisten mussten in 60 Minuten ein Brillen-Etui basteln (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Siegerlächeln: Hannah aus Freiburg ist das Burda Style-Talent 2018! (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Anke Müller, Finalist Ferdinand, Siegerin Hannah, Finalistin Erica, Anastasios Voulgaris, Gabriele Albert-Wurst, Rashana Rebecca Jennings (v.l.n.r.) (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Erica (37) ist für den Wettbewerb extra aus Heerhugowaard (Niederlande) nach München angereist (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Ferdinand (16) aus Mittelstetten hat das eingereichte Kleid für seine Mutter genäht, die bei der Live-Näh-Challenge natürlich nicht fehlen durfte (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Hannah (23) aus Freiburg begeisterte die Jury mit einem rot-weißen Fiftes-Dress im Capri-Design, das auf einem Burda Vintage-Schnitt basiert (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media
 

Los geht’s: Die Jury verkündet die Näh-Challenge…  (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Erica, Hannah und Ferdinand haben 60 Minuten Zeit, um ein sommerliches Brillen-Etui passend zu ihrem mitgebrachten Outfit zu nähen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Die Qual der Wahl: Die Finalisten konnten sich an einer breiten Palette an Stoffen und Materialien bedienen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Trotz Zeitdruck behielt Erica den Spaß am Nähen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Burda Style Creative Director Anastasios Voulgaris warf während der Live-Näh-Challenge einen prüfenden Blick auf die mitgebrachten Designs (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

  Beim Nähen unter Zeitdruck ist höchste Konzentration angesagt (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

  60 Minuten sind verstrichen und die Jury ist gespannt auf das Ergebnis (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Toll gemacht: Die Brillen-Etuis von Hannah, Ferdinand und Erica können sich sehen lassen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Nun steht die Jury vor der schweren Entscheidung, das Burda Style-Talent 2018 auszuwählen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Spannung: Gleich wird die Entscheidung verkündet… (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Hannah ist das Burda Style-Talent 2018! Designerin Anke Müller gratuliert (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Ferdinand ist der Zweitplatzierte – und freut sich, dass er dabei sein durfte (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Auch Erica ist glücklich über ihren 3. Platz (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Siegerin Hannah darf sich auf eine zweitätige Reise nach München freuen (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Die Jury stößt auf einen erfolgreichen Burda Style-Wettbewerb 2018 an (c) Daniel Grund for Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel

Burda Create!
Fashion Style: Selbstgenähtes für die ganze Familie
Burda Create!
Fashion Style: Selbstgenähtes für die ganze Familie

Die international agierende Geschäftseinheit Burda Create!, zu der unter anderem die erfolgreiche Nähzeitschrift Burda Style gehört, übernimmt die Lizenz des monatlich erscheinenden Nähmagazins Fashion Style.

Burda Style
Mit selbstgenähtem Mundschutz ein Zeichen setzen
Burda Style
Mit selbstgenähtem Mundschutz ein Zeichen setzen

Eine Geste der Höflichkeit, des Engagements und vor allem der gesellschaftlichen Verantwortung: Burda Style stellt ab sofort online zwei kostenfreie Nähanleitungen für Behelfs-Atemschutzmasken zur Verfügung.

Burda Stricken
Ganz neue Masche: Jetzt wird gestrickt!
Burda Stricken
Ganz neue Masche: Jetzt wird gestrickt!

Die Handarbeitsexperten von BurdaCreative launchen das neue Magazin Burda Stricken: Die Erstausgabe ist ab 13. November zum Preis von 5,90 Euro im Handel erhältlich.