Burda Style
12.11.2020

Sieben Jahrzehnte Modetrends: Die Achtziger

Es ist 70 Jahre her, dass die erste Ausgabe der heutigen Burda Style, damals „burda Moden“ mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren erschienen ist. „Einen Mann hat jetzt die Käte, weil sie nach burda Moden nähte“ lautete der Werbeslogan der neuen Modezeitschrift. Herausgeberin Aenne Burda hatte eine Mission: Frauen Selbstbewusstsein schenken – dank ihrer Nähzeitschrift wurde es allen möglich, schicke, modische Kleidung selber zu nähen. Damit traf Aenne den Nerv der Zeit, denn das Geld für Mode war knapp und so erfüllte die „burda Moden“ die Träume von Millionen Frauen. Innerhalb dieser letzten 70 Jahre hat sich die Welt der Mode stetig verändert. Aenne Burda brachte viele Trends aus Paris, Mailand und Hollywood Ausgabe für Ausgabe ins Heft und auf die Schnittmuster – nur in alltagstauglich, mit perfekter Passform, verständlichen Anleitungen und nachvollziehbaren Styling-Tipps. Wir betrachten in dieser Serie „Sieben Jahrzehnte Modetrends mit Burda Style“ die Mode von den Fünfzigern bis hin zu den modernen 2010er Jahren und beobachten, wie die Burda Style sich während dieser Jahre entwickelt hat. Begleiten Sie uns auf einer modischen Zeitreise durch die letzten sieben Dekaden! Heute: Die Achtziger!

Zwischen luxuriös und leger

„Dress for success“ lautete das Motto der 80er Jahre und der „Vokuhila“ als Haarschnitt drückt aus, für was die 80er auch modisch standen: Sie waren anders. Weite Oberteile mit Puffärmeln wurden zu engen Jeans oder auch Leggings kombiniert – Mode wurde teilweise bequem und lässig. Als Inspiration diente nicht selten auch der Sport. Jane Fonda zeigte einst trug zum Signature-Look noch Föhnwelle und auffälliges Make-Up und zeigte damit, dass mehr manchmal mehr sein darf. Ob lässige Blousons, Jogginghosen oder gar Tennissocken – alles war erlaubt und trendy. Aber die Frauen der 80er hatten auch die Lust an Luxus und Glamour für sich entdeckt und wussten ganz genau, wohin sie im Leben wollten und dieses Selbstbewusstsein sollte sich auch in der Kleidung ausdrücken. Alles drehte sich um die X-Silhouette, bei der die Schultern durch Polster und die Taille durch Gürtel oder enge Schnitte betont wurden. Hervorgehoben wurde die Weiblichkeit außerdem mit Stretch-Stoffen und Chemiefasern, in Form von Kleidern, Leggings oder Bodys.

„Burda Moden“ in den 80er Jahren

Trends, die auch die „burda Moden“ aufgriff und in alltagstaugliche Mode umsetzte. Ob das Kostüm für die beliebte X-Silhouette, das Stretchkleid oder trendige Blousons für verschiedene Anlässe – das Modemagazin bot die passenden Schnitte zum Nachnähen und zeigte passende Kombinationsmöglichkeiten für alle Frauen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Erfolgsgeschichte um Aenne Burda auch in den 80er Jahren weitergeschrieben wurde: 1987, ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes wurde „burda Moden“ als erste westliche Zeitschrift in der Sowjetunion veröffentlicht – mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Puffärmel, die die Schultern betonen – diesen Look zeigen die „burda Moden“ Anfang der 80er © Aenne Burda Verlag

Blousons im sportlichen Stil lagen im Trend © Aenne Burda Verlag

Jeans wurde nicht nur als Hose getragen, sondern gerne auch als Bluse in Kombination zum Kleid © Aenne Burda Verlag

Föhnwelle und auffälliges Make-Up – DER Look der 80 Jahre © Aenne Burda Verlag

Der Gürtel galt als beliebts Accessoire, um die Taille zu betonen © Aenne Burda Verlag

Model mit modischer X-Silhouette © Aenne Burda Verlag

Aenne Burda zeigt 1987 in Moskau die erste Nummer der russischen Ausgabe des Schnittbogenheftes

Passend zu diesem Artikel
Burda Style
Sieben Jahrzehnte Modetrends: Die Zweitausender
Burda Style
Sieben Jahrzehnte Modetrends: Die Zweitausender

Begleiten Sie uns auf einer modischen Zeitreise durch die letzten sieben Dekaden mit Burda Style. Heute: Die Zweitausender!

Burda Style
Sieben Jahrzehnte Modetrends: Die Neunziger
Burda Style
Sieben Jahrzehnte Modetrends: Die Neunziger

„Sieben Jahrzehnte Modetrends mit Burda Style“ - Begleiten Sie uns auf einer modischen Zeitreise durch die letzten sieben Dekaden! Heute: Die Neunziger.

Burda Style
Mit Homewear auf der Erfolgsspur
Burda Style
Mit Homewear auf der Erfolgsspur

Home Office ist zur neuen Normalität geworden. Passend zu dieser Entwicklung ist am 30. September erstmals die Burda Special mit dem Schwerpunkt Homewear erschienen.