Super Illu
28.05.2019

Sondermagazin zu 30 Jahre Mauerfall

Ab heute ist das einzigartige Sonderheft, eine außergewöhnliche Chronik zur DDR-Geschichte im Handel. Die erste Ausgabe von Super Illu erschien noch zur DDR-Zeit, am 23. August 1990, genau an dem Tag, an dem die Volkskammer den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland beschloss, der sechs Wochen später in Kraft trat. Dem vorausgegangen war der Mauerfall zwischen Ost- und Westdeutschland am 9. November 1989. Zum 30-jährigen Jubiläum dieses historischen Ereignisses veröffentlicht Super Illu ein Sonderheft unter dem Titel „Das war die DDR“.

Für Jung und Alt in Ost und West


„Das Heft ist in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Berliner DDR Museum entstanden, das jährlich über eine halbe Million Besucher zählt. Bei der monatelangen Arbeit an dem Sonderheft unter Federführung von Politikressortchef Gerald Praschl konnten wir in der Recherche auf den reichen Erfahrungsschatz vieler Redaktionskollegen zurückgreifen und auch auf Fotos vieler Super Illu-Leser aus DDR-Zeiten, die einen interessanten Einblick in den Alltag von damals geben.“

Stefan Kobus, Chefredakteur Super Illu


Das Sonderheft „Das war die DDR“ zeigt Leben und Alltag in all seinen Facetten, auf politischer, wirtschaftlicher und menschlicher Ebene. „Es ist ein Zeitdokument für Jung und Alt in Ost und West“, betont Gerald Praschl. In dem 148 Seiten starken Sondermagazin sind auch die Zeitschriften Super Illu und Guter Rat ein Thema, als Teil der DDR-Geschichte.


„Guter Rat war in der DDR eine der beliebtesten Zeitschriften, oft nur als „Bückware“ zu bekommen, denn im Sozialismus war auch das Druckpapier knapp.“

Gerald Praschl, Super Illu Politik-Ressortchef


Das Sonderheft „Das war die DDR“ erscheint in hochwertiger Ausstattung, gelumbeckt, in einer Druckauflage von rund 55.000 Exemplaren, zum Copypreis von 5,00 Euro. Im Handel werden aufmerksamkeitsstarke Standdisplays zur Präsentation des Magazins eingesetzt.

Deutsch-deutsche Geschichte ist Stadtgespräch

Zum 30-jährigen Mauerfall-Jubiläum ist Super Illu zudem mit der Eventreihe „Super Illu-Stadtgespräch“ on Tour und vor Ort in insgesamt elf Städten in den östlichen Bundesländern. Chefredakteur Stefan Kobus diskutiert mit Politiker und Super Illu-Kolumnist Gregor Gysi und wechselnden prominenten Gästen über die Bilanz für Ostdeutschland 30 Jahre nach dem Fall der Mauer. Die bisherigen Veranstaltungen mit jeweils bis zu über 500 Zuschauern waren fast immer komplett ausverkauft. Mehr Informationen und Ticketbuchung finden Sie hier

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Zur Veröffentlichung des Super Illu-Sonderhefts zu 30 Jahre Mauerfall waren die Super Illu-Kollegen gestern Abend beim Empfang im DDR Museum in Berlin – hier beim Gang durch die Ausstellung © Heike Niemeier For HBM

Zur Veröffentlichung des Super Illu-Sonderhefts zu 30 Jahre Mauerfall waren die Super Illu-Kollegen gestern Abend beim Empfang im DDR Museum in Berlin – hier beim Gang durch die Ausstellung © Heike Niemeier For HBM

Passend zu diesem Artikel
Goldene Henne 2020
Startschuss für Publikumswahl
Goldene Henne 2020
Startschuss für Publikumswahl

Die Corona-Pandemie hindert Deutschlands größten Publikumspreis nicht daran, auch in diesem Jahr großartige Künstler und herausragende Persönlichkeiten in Deutschland auszuzeichnen.

Super Illu
Ein Kind der deutschen Wiedervereinigung
Super Illu
Ein Kind der deutschen Wiedervereinigung

Die Gratulation zum 30. Geburtstag der Super Illu kommt direkt aus dem Bundeskanzleramt in Berlin von Angela Merkel persönlich. Das ist schon ein ganz besonderer Geburtstagsgruß, auf den man stolz sein kann.

Goldene Henne 2020
Entertainment & Emotion trotz Corona
Goldene Henne 2020
Entertainment & Emotion trotz Corona

Die Goldene Henne wird auch im Corona-Jahr 2020 an Publikums-Lieblinge und herausragende Persönlichkeiten der Gesellschaft verliehen – allerdings unter etwas anderen Bedingungen.