BurdaForward und C3
03.11.2016

Standards schaffen

BurdaForward und C3
03.11.2016

Standards schaffen

Das digitale Publishing- und Vermarktungshaus BurdaForward (u.a. Chip, Focus Online, Huffington Post) und das europäische Content Marketing Network C3 haben eine umfangreiche Kooperation mit dem Native Advertising Institute (NAI) in Kopenhagen geschlossen. Das NAI bietet Vermarktern ein internationales Forum und unterstützt Marketingverantwortliche beim erfolgreichen Einsatz von Native Advertising. BurdaForward und C3, zwei führende Unternehmen der Content-Kreation und -Distribution, schaffen damit für die gesamte Native Advertising Industrie eine offene Plattform, die der Branche in Deutschland eine Stimme gibt. Gemeinsam mit dem NAI soll hier der Diskurs um Content-getriebene Kampagnen mit allen Marktteilnehmern aktiv geführt und die Entwicklung des paneuropäischen Marktes fachlich mitgestaltet werden.

Partner bei Native Advertising Days

In einem ersten Schritt unterstützen BurdaForward und C3 als Partner die Native Advertising Days am 16. und 17. November in Berlin. Vor einem hochkarätigen Fachpublikum werden dort die internationalen Potentiale und Rahmenbedingungen für Native Advertising diskutiert. Als Panelteilnehmer und Referenten werden unter anderem Stephanie Losee (Visa), Michael Villaseñor (New York Times), Ekin Ozenci (Google), Jason Miller (Linkedin) und Rebecca Lieb (Branchenanalystin) erwartet.

Wissenschaftliche Grundlagen schaffen

In einem zweiten Schritt gründen BurdaForward und C3 gemeinsam mit dem NAI die „Native Advertising Academy“, die konkretes und fundiertes Anwendungswissen für den erfolgreichen Einsatz von Native Advertising anbietet und Fachkräfte ausbildet. In gemeinsamen Studien werden die aktuelle Marktsituation analysiert und damit wissenschaftliche Grundlagen geschaffen, um Native Advertising effizienter zu gestalten. Im Rahmen der Kooperation wurden Tanja zu Waldeck, Managing Director bei BurdaForward Advertising, und Karsten Krämer, Geschäftsführer C3, in das Advisory Bord des Instituts aufgenommen.


„Wir müssen ein einheitliches Verständnis und gewisse Standards im deutschen Markt schaffen. Nur so machen wir Native Advertising immer individualisierter, skalierbarer und damit einfach besser für den Nutzer.“

Tanja zu Waldeck, Managing Director bei BurdaForward Advertising


 

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Pressemitteilung

NAI-Logo

Impressionen von den NAI-Days 2015

Impressionen von den NAI-Days 2015

Passend zu diesem Artikel

BurdaForward

Über Goodvertising und erste Dates

BurdaForward

Über Goodvertising und erste Dates

Bei der Event-Reihe „Content Marketing Beats“ bringt BurdaForward gemeinsam mit der Content Marketing-Konferenz CMCX Stimmen der Szene in vier Medienstädten zusammen.

Native Advertising Days

„Make Content, not Commercials“

Native Advertising Days

„Make Content, not Commercials“

Vor einem hochkarätigen Fachpublikum von über 300 Teilnehmern aus insgesamt 34 Nationen wurden bei den zweiten Native Advertising Days in Berlin die Potenziale und Rahmenbedingungen für Native Advertising diskutiert.

BurdaForward

Tanja zu Waldeck wird COO

BurdaForward

Tanja zu Waldeck wird COO

BurdaForward beruft Tanja zu Waldeck in das Management Board des Unternehmens. Ab 1. Juni 2017 übernimmt sie die Funktion als Chief Operating Officer (COO).