New Work SE & HolidayCheck Group AG
08.11.2019

Starke Zahlen

None

Die Kollegen der New Work SE und der HolidayCheck Group AG ziehen ein Resümee der ersten neun Monate dieses Jahres und legen ihre aktuellen Geschäftszahlen vor: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen können sich beide gut behaupten.

New Work SE setzt Wachstumskurs fort


„Trotz Eintrübung der Konjunktur konnten wir unseren Wachstumskurs auch in den ersten drei Quartalen dieses Jahres weiter fortsetzen. Der Fachkräftemangel ist nach wie vor in vielen Branchen ein drängendes Problem, für das wir mit unseren Marken hervorragende Lösungen anbieten. Die Dynamik des Mitgliederwachstums bei Xing ist ungebrochen, auch unsere anderen B2C-Plattformen wie Kununu und Intermations erfreuen sich weiter stark wachsender Beliebtheit.“

Thomas Vollmoeller, CEO der New Work SE


Die Xing-Mutter New Work SE kann trotz einer konjunkturellen Eintrübung ihren Umsatz und ihr Ergebnis deutlich steigern. In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 196,4 Mio. €. Das EBITDA lag mit 63,9 Mio. € um 20 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Der Gewinn betrug 31,1 Millionen, was einen Anstieg um 27 Prozent entspricht und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte um mehr als ein Fünftel auf 24,2 Millionen Euro.

Umsatzsteigerung trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Die HolidayCheck Group AG blickt auf ein durchwachsenes drittes Quartal 2019 zurück. Nach einer starken Last-Minute-Saison zu Beginn des Quartals, schwächte sich die Nachfrage nach Pauschalreisen zum Ende hin wieder ab. Zusätzlich wurde das Quartal durch die Insolvenz der deutschen Tochtergesellschaften der Thomas Cook Group belastet. Trotz der genannten negativen Rahmenbedingungen konnte die HolidayCheck Group AG ihren Umsatz im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,6 Prozent steigern. In den ersten neun Monaten 2019 verbesserte sich der Umsatz der HolidayCheck Group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,8 Prozent auf 112,5 Millionen Euro. Der Umsatz des dritten Quartals 2019 verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,6 Prozent auf 37,6 Millionen Euro.

Weitere Informationen zu den Quartalszahlen der New Work SE und der HolidayCheck Group AG finden Sie hier.

PDF
Passend zu diesem Artikel
Personalie
Nina Zimmermann wird neue CEO von Kununu
Personalie
Nina Zimmermann wird neue CEO von Kununu

Nina Zimmermann wird ab dem 15. Juni neue CEO der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu.

New Work SE & HolidayCheck Group AG
Stabiles erstes Quartal
New Work SE & HolidayCheck Group AG
Stabiles erstes Quartal

Die New Work SE und HolidayCheck Group AG legen ihre aktuellen Geschäftszahlen vor und ziehen ein Resümee der ersten drei Monate dieses Jahres.

NEW WORK SE
Patrick Alberts verlässt die NEW WORK SE
NEW WORK SE
Patrick Alberts verlässt die NEW WORK SE

Patrick Alberts, Chief Product Officer (CPO) der NEW WORK SE, scheidet zu Ende Mai 2021 in bestem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus dem Vorstand der Gesellschaft aus.