Nebenan.de Stiftung
14.08.2023

Team des Monats: August

None

Bei Burda arbeiten die besten Teams, die gemeinsam großartige Dinge auf die Beine stellen. In unserer Serie „Das Team des Monats“ stellen wir solche Abteilungen im Intranet vor. Die Nebenan.de Stiftung ist die Tochter des Berliner Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform Nebenan.de betreibt, an der Burda die Mehrheit hat. Mitmachen zählt! Bis zum 25. August kann jede:r unter www.klimaschutz-nebenan.de für seine Lieblingsidee abstimmen.

Die Nebenan.de Stiftung fördert freiwilliges Engagement in Nachbarschaft und Gesellschaft und unterstützt ein solidarisches und lebendiges Miteinander. Wie sehr findet sich dieser Spirit auch in Ihrem Team?

Unser Kernteam besteht mittlerweile aus acht engagierten Ladies. Wir bringen alle unterschiedliche Hintergründe mit und freuen uns, mit unserer täglichen Arbeit dazu beizutragen, Nachbarschaften in lebenswerte Orte zu verwandeln, wo sich Menschen begegnen, unterstützen und gemeinsame Visionen umsetzen. Dieser Spirit zeigt sich auch in unserem Team: Viele unserer Mitarbeiter:innen engagieren sich über die Stiftungsarbeit hinaus ehrenamtlich, etwa als Volunteer bei den Special Olympics World Games 2023 in Berlin, im Fußballverein oder in einer Anlaufstelle für Frauen in Not. Im Rahmen unseres Ideenwettbewerbs "Klimaschutz nebenan" waren wir auch gemeinsam als Team aktiv: Im Juni 2023 haben wir mit den Litterpickern (Themensiegerprojekt Deutscher Nachbarschaftspreis 2022) aus Berlin bei einem Cleanup Müll gesammelt. Uns ist es wichtig, auch über die Projektzeiträume hinaus mit den Preisträger:innen im Kontakt zu bleiben und ihr Engagement langfristig und nachhaltig zu begleiten.

Die Nebenan.de Stiftung hat 2022 das Projekt „Klimaschutz nebenan“ an den Start gebracht, das erstmals deutschlandweit Klimaschutz-Ideen in der Nachbarschaft sucht und auszeichnet. Was ist das Motto für 2023?

"Klimaschutz nebenan" steht 2023 unter dem Motto: Global denken, lokal handeln. Mit dem Ideenwettbewerb möchten wir dazu ermutigen, kreative und praktikable Ideen für Klimaschutz in der eigenen Nachbarschaft zu entwickeln und umzusetzen. Denn jeder kleine Schritt ist wichtig, um gemeinsam als Gesellschaft die drängenden Herausforderungen des Klimawandels zu bewältigen und eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Ob Müll sammeln, Materialien upcyclen, die Straße begrünen oder Energie sparen – von März bis Juni konnte jede:r Vorschläge für eine klimafreundliche Nachbarschaft einreichen. Welche Idee gefördert wird, entscheidet sich beim Online-Voting. Bis zum 15. August kann jede:r unter www.klimaschutz-nebenan.de für seine Lieblingsidee abstimmen. Die 20 Ideen mit den meisten Stimmen gewinnen bis zu 3000 € Startkapital.

Wofür ist das Team genau alles zuständig?

Wir fördern konkretes, freiwilliges Engagement in Nachbarschaft und Gesellschaft. Dadurch leisten wir einen Beitrag gegen Vereinsamung und gesellschaftliche Spaltung – für ein menschliches, solidarisches und lebendiges Miteinander. Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet engagierte Nachbarschaftsinitiativen aus: Wir würdigen das Engagement, machen die Projekte bekannter und regen dadurch andernorts zur Nachahmung an. Mit dem Tag der Nachbarn rufen wir dazu auf, kleine und große Nachbarschaftsfeste zu organisieren, um mit den Menschen, denen man sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnet, auf einfache, niedrigschwellige Art zusammenzukommen – an einem Tag im ganzen Land. Beim Ideenwettbewerb Klimaschutz nebenan suchen wir die besten Ideen, um Klimaschutz in der eigenen Nachbarschaft voranzutreiben. Das Besondere: Die eingereichten Ideen müssen noch nicht umgesetzt sein, sondern wir unterstützen sie mit Startkapital bei der Erstumsetzung.

Was war bisher Ihr größtes Highlight? 

In den bisherigen sechs Jahren nebenan.de Stiftung haben wir über 100 Projekte mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis ausgezeichnet und über 5000 Nachbarschaftsfeste am jährlichen Tag der Nachbarn gefeiert. Beim Ideenwettbewerb "Klimaschutz nebenan" wurden bisher über 1000 Ideen eingereicht, um Nachbarschaften grüner und klimafreundlicher zu machen. Wir sind stolz, dass wir mit unseren Projekten direkt und konkret Initiativen unterstützen können und somit viele kleine Beiträge zum großen Ganzen leisten: nachhaltig lebenswerte Nachbarschaften, in denen sich alle zuhause fühlen.

Verraten Sie uns die größte Herausforderung, die Sie bisher stemmen mussten?  

Wie für so viele in den vergangenen drei Jahren war es auch für uns herausfordernd, mit den Einschränkungen und Veränderungen umzugehen, die die Corona-Pandemie mit sich gebracht hat. Innerhalb kürzester Zeit mussten wir unsere Projekte spontan an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Rückblickend sind wir stolz, dass wir beim Tag der Nachbarn auch unter pandemischen Bedingungen Nachbar:innen in Kontakt gebracht haben, durch Postkartengrüße oder Nachbarschaftstreffen in kleiner Runde. So wurde trotz Pandemie Gemeinschaft und Miteinander gelebt. Beim Deutschen Nachbarschaftspreis 2020 und 2021 konnten wir den vielen, wichtigen Hilfsinitiativen, die sich spontan gebildet haben, die nötige Aufmerksamkeit und verdiente Öffentlichkeit schenken. Uns allen ist durch die Corona-Krise sehr deutlich geworden, wie wichtig nachbarschaftliches Miteinander, persönliche Kontakte und gegenseitige Unterstützung gerade im hyperlokalen Kontext sind.

Aufteilung im Team: Wer ist für welche Aufgabe verantwortlich?

  • Katharina Roth: Geschäftsführung
  • Nathalie Rajevic: Projektleitung Deutscher Nachbarschaftspreis
  • Julia Thimm: Projektleitung Klimaschutz nebenan
  • Lena Witkowski: Projektleitung Tag der Nachbarn
  • Aleksandra Bednarska: Finanzen
  • Neomi Klingenberg: Projektmanagerin Deutscher Nachbarschaftspreis und Tag der Nachbarn
  • Janine Töpel: Projektmanagerin Klimaschutz nebenan
  • Ricarda Zahn: Kommunikation & PR
  • Rosanna Steyer: Kommunikation & PR
  • Marion Beauchet: Social Media
  • Evelina Lohschelder: Newsletter
  • Dominic Feldt: Praktikum
PDF
Passend zu diesem Artikel
New Work SE
Team des Monats: XING Product & UX
New Work SE
Team des Monats: XING Product & UX

„Wir haben die Gelegenheit, eine der größten Internetmarken im deutschen Raum neu zu erfinden. Und das motiviert natürlich.“ Das kann Kacper Potega, Senior Vice President Product & UX bei Xing von seinem Team berich…

Nebenan.de
Nebenan.de bekommt mit Philipp Witzmann erstmals einen CEO
Nebenan.de
Nebenan.de bekommt mit Philipp Witzmann erstmals einen CEO

Philipp Witzmann wird zum 1. Juli 2023 alleiniger CEO von nebenan.de. Ina Remmers und Till Behnke werden sich aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen und als Gesellschafter und Berater weiter zur Seite stehen.

Accounting General Ledger
Team des Monats: April
Accounting General Ledger
Team des Monats: April

Bei Burda arbeiten die besten Teams, die gemeinsam großartige Dinge auf die Beine stellen. Heute stellt Christiane Brommer, Head of Accounting General Ledger, ihr Offenburger Team vor.