Karriere
22.04.2016

Teil einer kreativen Familie

Karriere
22.04.2016

Teil einer kreativen Familie

2008 startete Henrik Ihlo als Trainee seine Karriere bei Burda – heute steht er an der Spitze einer Geschäftseinheit. Er ist stellvertretender Leiter der BurdaDirect-Full Service-Agentur direct interactive und hat die operative Verantwortung für die Bereiche Key Account Management, Search Engine Marketing, Email Marketing und Social Media Marketing.

Ein Burda-Netzwerk aufbauen

Nach dem Medienwirtschaft-Studium in Stuttgart wollte Ihlo bewusst bei einem Medienkonzern sein Berufsleben beginnen. „An Burda haben mich neben den bekannten Marken vor allem die vielseitigen digitalen Geschäftsmodelle gereizt: von Online Vermarktung bis E-Commerce und von Performance Marketing bis Subscription.“

„Ich habe früh gemerkt, dass Burda vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für Mitarbeiter und junge Führungskräfte bietet. Das hat mich im Laufe der Jahre immer motiviert“, so Ihlo. Im internen Basic Management Programm baute er seine Führungskompetenz weiter aus – und vergrößerte sein Burda-Netzwerk. In den letzten zwei Jahren absolvierte er mit Unterstützung von Hubert Burda Media ein berufsbegleitendes MBA-Studium in England.

Entwicklungen ermöglichen

Neben den Weiter- und Fortbildungen empfindet er das Vertrauen, das Vorgesetzte immer wieder in ihn gesetzt haben, rückblickend als besonders wichtig an: „Sie haben mir die Möglichkeit gegeben, früh Führungsverantwortung zu übernehmen und in diesem Zusammenhang auch die Abteilung zu wechseln. Bereichs- und unternehmensübergreifende Entwicklungsmöglichkeiten sehe ich bei Burda als wichtigstes Instrument, um junge Talente an den Konzern zu binden und sie in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen.“

„Der Mensch steht im Vordergrund“

Genau das mache auch den Reiz aus: die Vielseitigkeit, die Kreativität und das gelebte Unternehmertum. Diese Eigenschaften machen seiner Meinung nach das Medienunternehmen so agil und wettbewerbsfähig. „Unsere Führungskräfte und Mitarbeiter sind gefordert, Verantwortung zu übernehmen, über den Tellerrand hinaus zu schauen und Geschäftsmodelle zu entwickeln.“ Auch aufgrund der offenen Unternehmenskultur fühlt er sich wohl: „Die Kultur bei Burda ist für mich einzigartig: Jede Einheit agiert unternehmerisch und zielorientiert, gleichzeitig fühlt man sich als Mitarbeiter aber als Teil einer großen Familie. Die zahlreichen internen Events für Mitarbeiter zeigen, dass der Mensch bei Burda im Vordergrund steht und Spaß im Arbeitsleben auch nicht zu kurz kommen darf.“

PDF

Passend zu diesem Artikel

Trainee-Geflüster

Digital Insights von der SXSW

Trainee-Geflüster

Digital Insights von der SXSW

Jedes Jahr im Frühjahr wird das sonst so beschauliche Austin zum Schauplatz der South-by-South-West (SXSW), eine der größten Digitalkonferenzen der Welt. Management Trainee Fabian Seger war vor Ort.

5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen

5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen

Der internationale Weltfrauentag am 8. März steht im Zeichen der Gleichstellung von Frauen und Männern. Doch meist sind Frauen  schlechter gestellt. Aber es geht auch anders, wie fünf Burda-Karrierefrauen verraten.

Burda Homestory

90 Sekunden @ Praktikanten

Burda Homestory

90 Sekunden @ Praktikanten

Willkommen bei Burda! Auch dieses Jahr werden konzernweit wieder fast 600 Praktikanten Praxisluft schnuppern. In diesem 90 Sekunden-Video zeigen Praktikanten vom letzten Jahr, was ihre Nachfolger bei Burda erwartet.