#beebetter
19.12.2022

Unterstützung für NABU-Insektenschutzfonds

None

Der BurdaVerlag und seine bundesweite Wildbienenschutzinitiative #beebetter unterstützen 2022 mit 10.000 Euro den NABU-Insektenschutzfonds, über den Projekte in ganz Deutschland gefördert werden. Im Rahmen dieser Projekte werden im kommenden Jahr unter anderem Naturflächen insektenfreundlich umgestaltet, Blühflächen angelegt, Insektennisthilfen aufgestellt und auch Bildungsmaßnahmen zum Thema Insekten unterstützt.

Das Insektensterben hat heute dramatische Ausmaße angenommen: Jede dritte Insektenart ist nach der bundesweiten Roten Liste gefährdet bis ausgestorben. Dafür gibt es, laut NABU, viele Gründe: Vor allem ist es der Verlust von geeigneten Lebensräumen, damit verbunden auch der Mangel an Nahrung, für Insekten tödliche Pestizideinsätze sowie eine zu geringe Vernetzung der Lebensräume und auch Lichtverschmutzung, die zu einem drastischen Insektensterben bei uns geführt haben. In der heutigen hochintensiven Landwirtschaft bieten die monotonen Agrarlandschaften nur sehr widrige Lebensbedingungen, in denen notwendige Nahrungs- und Nistmöglichkeiten großflächig fehlen. Durch seinen Insektenschutzfonds will der NABU einen Beitrag zum Schutz dieser wichtigen Lebewesen leisten.


„Der NABU und #beebetter verfolgen im Insekten- und Wildbienenschutz dieselben Ziele. So unterstützen wir uns gegenseitig bei unseren Initiativen und Aktionen zum Erhalt und Ausbau natürlicher Lebensräume von Insekten und zu ihrem Schutz. Denn die Insektenwelt und insbesondere die vielen Wildbienenarten sind existenziell wichtig für ein funktionierendes Ökosystem und damit auch für das Leben von jedem von uns.“ 

Petra Hornberger, Director Garden & Living im BurdaVerlag und verantwortlich für die #beebetter-Initiative


#beebetter setzt sich bereits seit 2019 für den Schutz der bedrohten Wildbienen ein. Mit einer bundesweiten Anzeigenkampagne sowie redaktioneller Information in reichweitenstarken Medienmarken platziert der BurdaVerlag diese Botschaft immer wieder bei seiner Leserschaft. Darüber hinaus setzt #beebetter-Mitmachaktionen, Gewinnspiele und Events um, mit dem Ziel, möglichst viele Menschen aufzuklären, zu sensibilisieren und zum aktiven Wildbienenschutz zu motivieren. Zusätzlicher Anreiz ist die jährliche Verleihung der #beebetter-Awards für besonders bienenfreundliches Engagement. Auch die Mithilfe der straken Kooperationspartner Neudorff und Fiskars, die #beebetter-Pflanzenkollektionen von Kiepenkerl, die neue Unterstützerin „Biene Maja“ mit ihrer Wildbienenfreundin „Wanda“ sowie der Lizenzdeal mit dem Bioweinhersteller biorebe bringen #beebetter diesem Ziel näher.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Der Insektenschutzfonds des NABU unterstützt ganz unterschiedliche Projekte zur Erhaltung von Lebensräumen für Insekten © Ben Thijsen

Hier werden kleine Blühinseln entlang der Straße geschaffen © Ben Thijsen

Petra Hornberger, Brand Director Garden & Living im BurdaVerlag, im #beebetter-Bienenlehrgarten in Offenburg  © Hubert Burda Media/Frank Schuberth

Der NABU verwendet die Gelder aus seinem Insektenschutzfonds zur Wiederherstellung und zum Aufbau von Lebensräumen für Insekten © Stefan Schwill

Passend zu diesem Artikel
#beebetter am Weltbienentag
Bienenerlebnisgarten in Offenburg eröffnet
#beebetter am Weltbienentag
Bienenerlebnisgarten in Offenburg eröffnet

Die bundesweite Initiative #beebetter hat nach der großen, internen Blumensamentütchen-Verteilaktion vor wenigen Wochen jetzt mit den Mitarbeitern einen eignen Bienenerlebnisgarten eröffnet.

#beebetter
Schwarz-gelb Gesicht zeigen!
#beebetter
Schwarz-gelb Gesicht zeigen!

Die #beebetter-Initiative von BurdaHome gibt jetzt den Startschuss für eine große und langfristige angelegte Informations-Kampagne zum Bienenschutz - mit Fakten- und Portrait-Motiven.

Bundesweite Initiative für Bienenschutz
Mit #beebetter zum Bienenretter
Bundesweite Initiative für Bienenschutz
Mit #beebetter zum Bienenretter

BurdaHome ruft die bundesweite Initiative #beebetter ins Leben und will mit einer groß und langfristig angelegten Kampagne zum Bienenschutz aktiv ein Zeichen für naturfreundliches Verhalten setzen.