Cliqz
01.10.2018

Verflixt und zugestimmt

Cliqz
01.10.2018

Verflixt und zugestimmt

Privatsphäreeinstellungen im Internet sind häufig unübersichtlich und wenig nutzerfreundlich gestaltet. Viele Nutzer geben deshalb oftmals ihr Einverständnis für die Erhebung personenbezogener Daten unbewusst und wissen gar nicht, welch weitreichenden Zugriffsrechte in ihr Privatleben sie Webseiten und Plattformen damit einräumen. Der Hersteller von Browser-, Suchmaschinen und Datenschutztechnologien Cliqz hat deshalb das kostenlose Softwaretool Re:consent veröffentlicht, das Nutzern offenlegt, welche Daten sie im Internet durch ihre Zustimmung (Consent) auf Basis ihrer Daten- und Privatsphäreeinstellungen teilen.

Transparenz statt versteckte Einstellungen

Re:consent zeigt beim Besuch von Google, Facebook und den zahlreichen Websites, die das so genannte Consent Management Framework der Werbewirtschaftsverbands Interactive Advertising Bureau (IAB) nutzen, welche Daten diese preisgeben und schafft damit Transparenz. Nutzer gelangen mit Re:consent direkt zu versteckten oder komplex gestalteten Privatsphäreeinstellungen und können dort Standortzugriff, Gesichtserkennung oder die Verfolgung ihrer Internetaktivitäten mittels Cookies und anderen Tracking-Technologien verbieten. Re:consent ist in den Cliqz Browser für Windows und Mac integriert und steht zudem als Erweiterung für die Desktop-Browser Chrome und Firefox zur Verfügung.

Täuschung durch „Dark Patterns“

Internetkonzerne wie Google und Facebook verleiten ihre User mithilfe manipulativer Gestaltung der Benutzeroberfläche – sogenannte „Dark Patterns“ – dazu, mehr Daten über sich preiszugeben als nötig. Wie eine Studie der norwegischen Verbraucherschutzorganisation Forbrukerrådet zeigt, dauert es auf fast allen Webseiten wesentlich länger, sich in den verworrenen Datenschutzhinweisen zu den strengsten Einstellungen durchzuklicken, als den weitaus weniger strikten Standardeinstellungen zuzustimmen. Bei Facebook sind für die datenschutzfreundlichsten Einstellungen 13 statt 5 Klicks nötig, bei Google 9 statt 2 Klicks. Insbesondere seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Ende Mai kommen Dark Patterns vermehrt bei Einverständniserklärungen zur Cookie-Nutzung zum Einsatz, mit denen heute nahezu alle Websites ihre Besucher empfangen.

PDF

Passend zu diesem Artikel

Felix Burda Stiftung

„Hole dir Hilfe, du bist nicht allein!“

Felix Burda Stiftung

„Hole dir Hilfe, du bist nicht allein!“

Bernd Zienke ist diesjähriger Gewinner des Ehrenfelix 2019, der im Rahmen des Felix Burda Awards im Mai in Berlin verliehen wird.

Bunte New Faces Award Film 2019

Nominierte Nachwuchsstars der Filmszene

Bunte New Faces Award Film 2019

Nominierte Nachwuchsstars der Filmszene

Zum 21. Mal zeichnet Deutschlands größtes People-Magazin Bunte die Nachwuchsstars der deutschen Filmbranche mit dem New Faces Award Film 2019 aus: Am 02. Mai findet die Preisverleihung in Berlin statt.

Michael Fischer - CEO Adtech Factory

„Michael, willst Du mit mir gehn?“

Michael Fischer - CEO Adtech Factory

„Michael, willst Du mit mir gehn?“

Es ist 8 Uhr morgens, und Michael Fischer, CEO der Adtech Factory, befindet sich gerade im Flugzeug irgendwo zwischen Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Heute begleiten wir ihn zur Arbeit