BurdaPrincipal Investments
25.07.2022

Vinted Go: Unternehmen profitieren vom europaweiten Liefernetzwerk

None

Europas größte Plattform für Second-Hand-Mode Vinted (ehemals Kleiderkreisel) erweitert mit Vinted Go ihr Geschäftsmodell: Über den neuen Logistikableger bietet der litauische Konzern – und Portfolio-Unternehmen von BurdaPrincipal Investments (BPI) – eine neue digitale Plattform, um das Angebot seiner verschiedenen Speditionspartner zu koordinieren. Das Logistiknetz soll auch dritten Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Damit erweitert die Gruppe ihre Tätigkeit vom reinen Consumer-to-Consumer (C2C) Geschäft, das mehr als 65 Millionen Verbraucher:innen aus 16 Ländern nutzen, auf Business-to-Business (B2B).

Geschäftspartner profitieren von bestehendem Logistiknetzwerk

Unternehmen können mit Vinted Go über 220.000 Pick-up und Drop-off Standorte von 40 Logistikpartnern in 14 Ländern nationale und internationale Lieferungen innerhalb Europas abwickeln. Die Firmen profitieren dabei vom bestehenden Logistiknetzwerk und müssen keine einzelnen Transportvereinbarungen in den verschiedenen Ländern abschließen. 

„Durch unser Netzwerk an Spediteuren und Transportpartnern verbindet unser Team fragmentierte logistische Infrastrukturen", erklärt Vytautas Atkocaitis, Vizepräsident von Vinted Go. „Das neue Angebot von Vinted Go bietet eine praktische und vorteilhafte Lieferlösung. Wir kommen vom digitalen Markt, und verfolgen das Ziel, den Onlinehandel international so fließend wie möglich zu gestalten: Der Launch unserer digitalen B2B-Lieferplattform bildet einen wichtigen Schritt in diese Richtung.“

Das Vinted Go Logistiknetzwerk ermöglicht es seinen Partnern, Pakete im Inland innerhalb von zwei bis drei Tagen zu versenden, bei internationalen Lieferungen sind es drei bis fünf Tage. Im ersten Schritt sollen klein- und mittelformatige Artikel wie Kleidungsstücke, Sportaccessoires oder Bürowaren für den Homeoffice Bedarf versendet werden können. Das Interesse am Service ist vorhanden: Bereits ein guter Bestand an potentiellen Neukunden möchte über das Angebot seine Lieferungen über Logistikstandorte in Spanien, Italien, Frankreich, Großbritannien, die Benelux-Länder und in Deutschland erhöhen.

Automatische Schließfächer für mehr Komfort im Versandprozess

Neben dem Ausbau im B2B-Geschäftsbereich hat Vinted Go bereits vor wenigen Wochen die Erweiterung eines eigenen europäischen Netzwerks für automatische Schließfächer verkündet: Diese werden ab Sommer ausgerollt und an zentralen Orten wie Supermärkten platziert. Vinted-Nutzer:innen können dann einfach ihre Pakete im Schließfach ablegen und über den Code die Abholung und den weiteren Weg verfolgen. Durch dieses zentrale System können Liefer- und Abholwege eingespart werden – ein nachhaltiger Ansatz in der Logistik. Die ersten Schließfächer werden im Sommer im Großraum Paris entstehen, also im Herzen von Vinted’s wichtigsten Absatzmarkt.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Die Second-Hand Online Plattform Vinted weitet ihr Geschäftsmodell auf B2B aus © Shutterstock

Passend zu diesem Artikel
Bloom & Wild
Blumen zum Muttertag verschicken – ohne schlechtes Gewissen
Bloom & Wild
Blumen zum Muttertag verschicken – ohne schlechtes Gewissen

Einen Blumenstrauß zum Vater- oder Muttertag versenden: Eine schöne Idee, aber ist sie auch nachhaltig und somit ohne schlechtes Gewissen umsetzbar?  

BPI
Mit frischem Geld international durchstarten
BPI
Mit frischem Geld international durchstarten

Im Sommer 2023 hat Burda Principal Investment (BPI) die Series A Finanzierungsrunde von NeoTaste angeführt. Nun beteiligt sich der Wachstumskapitalgeber von Hubert Burda Media auch an der nächsten Runde.

BPI
BPI führt Finanzierungsrunde von Neotaste an
BPI
BPI führt Finanzierungsrunde von Neotaste an

BPI führt die aktuelle Finanzierungsrunde von Neotaste, der Gutscheinapp für Restaurants, an. Über die B2C-Plattform können Restaurants exklusive Deals anbieten und Nutzer:innen neue Lokalitäten kennenlernen.