BurdaPrincipal Investments
19.03.2019

Von allen, für alle

None

Am 24. Mai 2019 veranstaltet die Nebenan.de-Stiftung zum zweiten Mal den „Tag der Nachbarn“. Dazu kann jeder ein eigenes Fest anmelden und so Menschen aus dem eigenen Viertel näher kennenlernen. Der bundesweite Aktionstag findet zum zweiten Mal statt. Hierfür können ab jetzt auf tagdernachbarn.de im ganzen Land Nachbarschaftsfeste angemeldet werden.

„Der Tag der Nachbarn bringt Menschen zusammen – ob alt oder jung, alteingesessen oder neu zugezogen. Wir möchten so mit allen Festveranstaltern zum sozialen Zusammenhalt beitragen und ein deutliches Zeichen für mehr lokale Gemeinschaften setzen: Wir alle sind Nachbarn in unserer Gesellschaft“, so Sebastian Gallander, Geschäftsführer der Nebenan.de-Stiftung.

Die Party-Planung

Die Feste können nicht nur von lokalen Organisationen wie Vereinen, Kitas und Schulen sowie lokalen Geschäften und Cafés aus der Nachbarschaft organisiert werden, sondern auch von Privatpersonen. Bei einer Anmeldung erhält man eine kostenlose Mitmach-Box, die bei der Organisation des Nachbarschaftsfestes helfen soll und unter anderem Spiele, Straßenmalkreide, Flyer und einen Einkaufsgutschein für Essen und Getränke enthält. Dieses Jahr liegen den Boxen erstmals Postkarten bei, die dabei helfen sollen, ältere Menschen zum Fest einzuladen. Schließlich kennt fast jeder einen älteren Nachbarn, der wenig soziale Kontakte hat.

Umfrage bestätigt die hohe Nachfrage

Die Nebenan.de-Stiftung sieht großes Potenzial in dem Aktionstag: Die Mehrheit der Deutschen (60 Prozent) wünscht sich nämlich besseren Kontakt zu ihren Nachbarn. Dies zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag der Nebenan.de-Stiftung. Laut der Umfrage wünschen sich im Westen 60 Prozent und im Osten 62 Prozent der Menschen besseren Umgang mit ihren Nachbarn. Dieses Bedürfnis äußert sich sowohl bei Großstadt-Bewohnern (64 Prozent) als auch bei Dorf-Bewohnern (60 Prozent). Durch den „Tag der Nachbarn“ kann dieser Wunsch nach mehr Kontakt in die Tat umgesetzt werden.

Die Nebenan.de-Stiftung ist eine Tochter des Berliner Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform Nebenan.de betreibt, an der Burda seit 2016 beteiligt ist. Die Stiftung vergibt jährlich den Deutschen Nachbarschaftspreis, der besonders engagierte Nachbarschaftsinitiativen würdigt und sie zugleich bekannt machen soll. Der „Tag der Nachbarn“ wird unter anderem durch das Bundesfamilienministerium sowie den Deutschen Städtetag gefördert.

Sie haben Gefallen an der Aktion gefunden? Dann melden Sie hier Ihr Fest an und lernen Sie Ihre Nachbarn besser kennen!

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Logo des "Tag der Nachbarn"

Geschäftsführer der Nebenan.de-Stiftung Sebastian Gallander

Hier trifft man sich: Am „Tag der Nachbarn“ knüpfen Anwohner Kontakte © Nebenan.de-Stiftung

Passend zu diesem Artikel
Nebenan.de
Gemeinsam statt einsam
Nebenan.de
Gemeinsam statt einsam

Die Nachbarschaftsplattform Nebenan.de hat die Aktion „Weihnachten nebenan“ gestartet und ruft dazu auf, die Adventswochen gemeinsam in der Nachbarschaft zu verbringen – mit Abstand oder digital.

Deutscher Nachbarschaftspreis 2020
Ausgezeichnete Nachbarn
Deutscher Nachbarschaftspreis 2020
Ausgezeichnete Nachbarn

Die Nebenan.de Stiftung sorgt dafür, dass besondere Hilfsprojekte gesehen werden und hat dafür zum vierten Mal den Deutschen Nachbarschaftspreis verliehen.

BurdaPrincipal Investments
„Nebenan.de ist ein absolut faszinierendes Produkt!“
BurdaPrincipal Investments
„Nebenan.de ist ein absolut faszinierendes Produkt!“

In kleinem Kreis vor Ort und via Livestream mit vielen anderen Burda-Mitarbeitern verbunden wurde das Nachbarschaftsportal Nebenan.de in der Burda-Familie willkommen geheißen.