Burda radelt 2021
06.07.2021

Von der Isar bis zum Rhein

None

„Der erste Tritt in die Pedale ist der Beginn einer neuen Autonomie“ – mit diesen Satz des französischen Anthropologen Marc Augé hält es Stefan Ruzas so gut wie jeden Tag. Denn der Chefredakteur von Focus E-Bike ist selbst passionierter Radler, fährt E-Bike, Rennrad und sein Mountainbike, das mittlerweile 40.000 Kilometer auf dem Buckel hat. Für „Burda radelt!“ hat er seine Lieblingsrouten zusammengetragen, erzählt von seinen schönsten Radl-Erfahrungen und verrät, was der einzige Fahrradtyp ist, den er zuhause stehen lässt.

Herr Ruzas, Sie sind Chefredakteur von Focus E-Bike – wie oft steigen Sie selbst aufs Rad?

Oh, ich fahre wirklich fast jeden Tag. Ist ja auch nicht so weit von Unterföhring in den Arabellapark oder in die Stadt. Das geht auch bei Regen oder Schnee. Schon verrückt, was da über die Jahre an Kilometern zusammenkommt. Mit einem Mountainbike bin ich zehn Jahre lang gependelt. Irgendwann habe ich mal nachgerecht, dass das tatsächlich schon 40 000 Kilometer auf dem Buckel hatte. Auch unsere Einkäufe am Wochenende erledigen wir immer öfter mit dem Rad. Anhänger hinten dran und los geht’s. Es gibt übrigens ein geniales Buch des französischen Anthropologen Marc Augé mit dem Titel „Lob des Fahrrads“. An einer Stelle schreibt Augé: „Der erste Tritt in die Pedale ist der Beginn einer neuen Autonomie.“ Diese Erfahrung kann man auf dem Rad eigentlich jeden Tag machen. Auch morgens oder nach der Arbeit.

… und dann E-Bike oder eher Rennrad, Mountainbike, Hollandrad?

Ein entschiedenes sowohl als auch. Ins Büro pendle ich meistens mit dem E-Bike, ansonsten aber gerne auch Rennrad oder Mountainbike. Das Hollandrad unserer ältesten Tochter ist mir zu unbequem.

Was ist Ihre  schönste Radl-Erinnerung?

Dürfen es auch ein paar mehr sein? Also: Als Schüler bin ich duftende Wäsche ausgefahren, für eine Heißmangelei. Mit einem alten Lastenrad. Toller Einstieg, gutes Trinkgeld. Aber das war nur der Anfang. Meine ersten großen Reisen ohne Eltern waren Radtouren mit zwei Kumpels durch Dänemark/Schweden und Holland/Belgien. Sehr fein war aber auch eine Alpen-Überquerung mit meiner Frau durchs Zillertal nach Südtirol. Mitten im Sommer, aber oben auf dem Pfitscherjoch hat’s plötzlich geschneit. Wir mussten Socken zu Handschuhen umfunktionieren. Unvergessen sind auch die ersten Radausflüge mit unseren Töchtern – ohne Stützräder. Und natürlich ein Experiment mit mir als lebendes Objekt vor drei Jahren: Da bin ich für eine Reportage die Mecklenburger Seenrunde mitgefahren. 300 Kilometer an einem Tag. Ich wusste gar nicht, dass sowas geht. Und natürlich eine Radel-Woche auf Lanzarote. Mit dem Rennrad auf Asphalt durch schwarze Vulkanfelder. Mega!

Welche Radtouren können Sie empfehlen?

Ich bin Isar-süchtig. Also immer die Isar entlang. Egal, welche Richtung. Im Süden gibt es Passagen durch die Pupplinger Au. Großartig. Oder mal mit dem Radel von Passau über Vilshofen und Deggendorf zur Wallfahrtskirche nach Bogen und dann nach Straubing. Ist ein toller Wochenend-Trip. Oder das Gebiet westlich vom Ismaninger Speichersee. Aber unbedingt einmal über den Damm radeln, der den See teilt. Das ist eine Sandpiste wie in Südfrankreich. Ansonsten sind auch Touren am Rhein was für die Ewigkeit. Man spürt irgendwie die Kraft und Bedeutung dieses Flusses und kann mit Schiffen um die Wette fahren.

Tipp vom Profi: Was sollte man beachten, wenn man sich nun speziell ein E-Bike zulegen möchte?

Man sollte sich vorher wirklich gründlich Gedanken machen, wofür es gedacht ist: Straße oder Gelände, Ausflüge oder tägliches Pendeln? Vielleicht sogar als Ersatz für den Zweitwagen? Die spannendsten und nützlichsten E-Bike-Kategorien sind auf jeden Fall Cargo-Bikes und die sogenannten SUVs, die man wirklich überall fahren kann. Aber all das erklären wir von Focus E-Bike  ja auch in unseren Specials und Magazinen, auf unserer Website oder auch auf unserem Youtube-Kanal. Und bitte nicht am falschen Ende sparen. Ein qualitativ gutes E-Bike fährt einfach und steht nicht dauernd in der Werkstatt. Worauf man sich aber einstellen sollte: Die Nachfrage ist zurzeit größer als das Angebot. Also etwas Geduld mitbringen und ruhig mehrere Händler besuchen und nicht gleich irgendeines im Internet bestellen.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Focus E-Bike Chefredakteur Stefan Ruzas tritt leidenschaftlich gerne in die Pedale – sowohl in die seines E-Bikes, Mountainbikes und auch seines Rennrads (c) Stefan Ruzas

So geht nachhaltige Mobilität: Experten von Focus E-Bike durften natürlich auch beim Greentech Festival nicht fehlen

Logo "Burda bewegt Challenge 2021" (c) Burda bewegt

Passend zu diesem Artikel
Thunder 3
Burda-CMS wird zukunftssicher
Thunder 3
Burda-CMS wird zukunftssicher

Das Burda-CMS Thunder feiert einen wichtigen Meilenstein: Thunder 3 ist da! Unter der Haube hat sich technisch einiges getan.

Burda…talk!
Daten retten Leben!
Burda…talk!
Daten retten Leben!

Bei Burda…talk! plädierte CEO des Medizintechnik-Unternehmens Brainlab Stefan Vilsmeier für einen liberaleren Umgang mit Daten – als entscheidenden Faktor für Innovation und den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Bunte
Neuaufstellung im Leitungsteam
Bunte
Neuaufstellung im Leitungsteam

Die Redaktion des People-Magazins Bunte stellt ihre Leitungsebene neu auf: Christiane Hoffmann startet am 1. November 2021 als Editor at Large. Gleichzeitig bereichert Stephanie Göttmann-Fuchs die Chefredaktion.