New Work SE
10.05.2022

Wachstumsmotor Recruiting

None

Eine starke Nachfrage nach Fachkräften und eine allgemeine Offenheit für den Jobwechsel von Seiten der Arbeitnehmer:innen machen sich bei der New Work SE bemerkbar: Vor allem das B2B-Segment kann im ersten Quartal des Jahres stark zulegen und sorgt für einen deutlichen Anstieg des gesamten Umsatzes.

Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns sind im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 um zwölf Prozent von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € gestiegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um drei Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). Ebenso hat sich das Pro-Forma-Konzernergebnis im abgelaufenen Quartal um drei Prozent verbessert – von 12,0 Millionen € im Vorjahr auf 12,4 Mio. €.  Für den Verlauf des Jahres 2022 rechnet der Vorstand der New Work SE weiterhin mit einem Pro-Forma-EBITDA von 104 Mio. €.

Die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt machen sich auch bei den Xing Mitgliederzahlen bemerkbar: Das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum konnte in den letzten zwölf Monaten rund 1,4 Millionen neue Nutzer begrüßen. Zum Ende des ersten Quartals 2022 verzeichnete es insgesamt 20,7 Millionen Mitglieder. Gleichzeitig konnte die Arbeitgeberbewertungsplattform kununu ihre Stellung als Marktführer in der DACH-Region ausweiten: Seit Ende des ersten Quartals 2021 wurden 1,7 Millionen Workplace Insights (Reviews, Kultur- und Gehaltsdaten) eingestellt, sodass mittlerweile insgesamt 6,8 Millionen Bewertungen vorhanden sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Qualifizierte Fachkräfte sind gefragt und zeigen sich wechselfreudig © Stutterstock

Passend zu diesem Artikel
freundin & kununu
Die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands
freundin & kununu
Die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

Die Medienmarke Freundin und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu haben dieses Jahr zum siebten Mal ein gemeinsames Ranking der familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland und Österreich erstellt. 

New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat
New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der New Work SE hat die Bestellung von CEO Petra von Strombeck bis zum 31. Dezember 2026 verlängert und Burda-Vorständin Katharina Herrmann in den Aufsichtsrat der New Work SE gewählt.

New Work SE
Auf gutem Kurs
New Work SE
Auf gutem Kurs

Nach einem ereignisreichen Jahr 2021 zieht die New Work SE eine positive Bilanz. Die vorläufigen, nicht testierten Geschäftszahlen für das vergangene Jahr zeigen, dass die Umsatzziele übertroffen wurden.