Focus Inner Circle Mobility
09.01.2020

Wo Zukunft debattiert wird

Focus Inner Circle Mobility
09.01.2020

Wo Zukunft debattiert wird

Wie kann Deutschland seine Klimaziele erreichen, ohne seine wichtigste Branche, die Automobilindustrie, zu gefährden? Dieser und weiteren drängenden Fragen widmete sich der Focus Inner Circle Mobility, die Talkreihe des Focus für die Mobilitätsbranche, die Ende Dezember zum vierten Mal in Berlin stattfand. Im „Hotel de Rome“ kamen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, um gemeinsam über die Mobilität der Zukunft zu diskutieren.

Klimaschutz nur mit Verkehrswende

Die Mobilitätsbranche steht im Mittelpunkt der politischen Debatte über die richtigen Maßnahmen für den Klimaschutz. Wie wird sich die Branche verändern? Welche Rolle spielt dabei die Elektromobilität? Wie sollten unsere Städte in Zukunft aussehen? Darüber sprach Focus-Chefredakteur Robert Schneider mit dem Grünen-Abgeordneten Cem Özdemir, Eurorad-Geschäftsführer Franz Tepe, Renault-Vorstandschef Uwe Hochgeschurtz, CEO des Flottenmanagement-Spezialisten Mobility Holding Rudolf Rizzolli und Iris Plöger von dem Bundesverband der Deutschen Industrie.

Treffpunkt Focus

Auf Einladung von BurdaNews-Geschäftsführer Burkhard Graßmann, Focus-Chefredakteur Robert Schneider und Focus-Strategiedirektor Sebastian Doedens verfolgten rund 180 ausgewählte Gäste die angeregte Diskussion mit den Bühnengästen und nahmen anschließend am Get-Together im prachtvollen Ballsaal des Renaissance-Gebäudes in Berlin-Mitte teil.


„Mit dem Focus Inner Circle wollen wir zukunftsweisenden Themen eine Plattform geben und die wichtigsten Stakeholder aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an einem Ort zusammenbringen. Wir freuen uns, dass die Talkreihe des Focus für die Mobilitätsbranche in der Berliner Community und auch darüber hinaus großen Anklang findet."

Sebastian Doedens, Focus-Strategiedirektor


Gamechanger Elektromobilität?

Gleich zu Beginn des Podiumsgesprächs verkündete Cem Özdemir: „Das Zeitalter der fossilen Kraftstoffe im Verkehr geht zu Ende." Allein mit Elektromobilität werde Deutschland jedoch nicht seine Klimaziele erreichen können, so der Vorsitzende des Verkehrsausschusses. „Wir müssen in Deutschland insgesamt technologieoffener diskutieren“, ermahnte auch Iris Plöger. Das Thema Digitalisierung werde eine entscheidende Rolle bei der Reduktion von CO2-Emissionen spielen. Durch eine intelligente Verkehrsführung könne man „enorm an Effizienz gewinnen“, sagte Plöger.

Viele Kunden haben Vorbehalte beim Kauf eines E-Autos. „Die Verunsicherung bei den Verbrauchern ist immer noch gigantisch“, so die Einschätzung von Mobility-Holding-CEO Rudolf Rizzolli. Doch Uwe Hochgeschurtz zeigte sich optimistisch: „Die Infrastruktur wird immer besser, die Reichweiten der Autos steigen und die Ladezeiten werden geringer. Die Verkaufszahlen wachsen, weil es ein steigendes Bedürfnis an individueller Mobilität gibt“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Renault. Auch Franz Tepe konnte den Absatz seiner E-Bikes in den letzten fünf Jahre verdoppeln. Jetzt hat er mit ‚Sharea‘ ein digitales Mobilitätsangebot entwickelt, mit dem man E-Bikes auch teilen kann. „Mobilität soll den Nutzer entlasten und ihm keine Umstände machen“, erklärte der Eurorad-Geschäftsführer und ZEG-Marketingchef auf der Bühne des Focus Inner Circle in Berlin.

 

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Eurorad-Geschäftsführer Franz Tepe, Renault-Vorstandschef Uwe Hochgeschurtz, Grünen-Abgeordneter Cem Özdemir und Focus-Chefredakteur Robert Schneider © Benjamin Zibner for HBM

Der Ballsaal des Berliner ‚Hotel de Rome‘ © Benjamin Zibner for HBM

180 ausgewählte Gäste kamen in das Berliner ‚Hotel de Rome‘ © Benjamin Zibner for HBM

Renault-Vorstandschef Uwe Hochgeschurtz und Rudolf Rizzolli, CEO des Flottenmanagement-Spezialisten Mobility Holding © Benjamin Zibner for HBM

Podiumsgespräch mit Focus-Chefredakteur Robert Schneider © Benjamin Zibner for HBM

Verkehrsausschuss-Vorsitzender Cem Özdemir, BDI-Hauptgeschäftsführungsmitglied Iris Plöger und Focus-Chefredakteur Robert Schneider © Benjamin Zibner for HBM

Michael Backhaus und Prof. Mario Ohoven vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft © Benjamin Zibner for HBM

Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland AG, Moderatorin Katie Gallus und Martin Zimmermann von Renault Deuschland AG © Benjamin Zibner for HBM

Markus Jerger vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft und Sascha Brok von Allianz Deutschland © Benjamin Zibner for HBM

Grünen-Abgeordneter Cem Özdemir, Mathieu Caudal, Co-Founder Unu und Christian Uhle, Philosoph © Benjamin Zibner for HBM

Focus-Strategiedirektor Sebastian Doedens begrüßt den Grünen-Abgeordneten Cem Özdemir, der mit dem Rad anreiste © Christian Klant for HBM

Alexia Osswald (l.) vom Greentech Festival mit Begleitung © Christian Klant for HBM

Eurorad-Geschäftsführer und ZEG-Marketingchef Franz Tepe mit Cem Özdemir © Christian Klant for HBM

Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland, und Rudolf Rizzolli, CEO des Flottenmanagement-Spezialisten Mobility Holding © Christian Klant for HBM

Markus Rossknecht und „The Lovers”-Initiatorin Yasmine Orth © Christian Klant for HBM

ZEG-Marketingchef Franz Tepe im Gespräch mit Focus-Chefredakteur Robert Schneider (l.) © Christian Klant for HBM

Passend zu diesem Artikel

Focus Business
Die Top-Arbeitgeber Deutschlands
Focus Business
Die Top-Arbeitgeber Deutschlands

SAP, Daimler und Bayer gehören zu den Top 10 Arbeitgebern deutscher Großunternehmen. Das ist das Ergebnis eines Rankings, das Focus Business in Zusammenarbeit mit Kununu veröffentlicht hat.

European Publishing Awards
Burdas Magazine räumen ab
European Publishing Awards
Burdas Magazine räumen ab

Die Gewinner der European Publishing Awards 2020 stehen fest und Burda kann sich über insgesamt neun Auszeichnungen freuen. Das Fashionmagazin Harper’s Bazaar gewinnt in mehreren Kategorien, u.a. "Magazine of the Year“.

Die Zukunft Europas im Focus
Der erste EuroMinds Wirtschaftsgipfel
Die Zukunft Europas im Focus
Der erste EuroMinds Wirtschaftsgipfel

Unter dem Motto „Die Zukunft Europas“ fand der erste „ EuroMinds Wirtschaftsgipfel“ an einem denkbar historischen Datum statt: der erste Konferenztag markierte auch den offiziellen Austritt Großbritanniens aus der EU.