Benefits bei Burda
21.02.2024

Workation in Spanien – unser Reiseziel Nummer eins

Die Workation-Welle hat das Burdaversum wieder erfasst. Nachdem wir bereits unsere Workation-Tipps für Italien vorgestellt haben, geht es dieses Mal nach Spanien! Unsere Kolleginnen Mirjam Schwarz und Monika Popp von C3 lassen euch an ihren Workation-Erfahrungen auf der sonnigen iberischen Halbinsel teilhaben und geben euch Tipps und Inspirationen.

Spanien: Das Traumziel der Workation-Gänger:innen

Mit 26 Ländern auf unserer Reiseliste war die Auswahl nicht leicht. Doch Spanien war der klare Favorit – fast ein Drittel aller Workation-Gänger:innen zog es in das Land der Sonne und Tapas.

Mirjam verbrachte im November sechs Tage in Port de Pollenca auf Mallorca und schwärmt: „Anfang November ist es in Spanien noch schön warm und wir sind nah am Meer. Die günstige und schnelle Erreichbarkeit ist natürlich ein großer Vorteil.“  Monika entschied sich für Deyà im Nordwesten Mallorcas und arbeitete dort Ende September, in einem gemütlichen Co-Working-Haus.

Drei Tipps für deine nächste Workation

Entdecke drei essenzielle Tipps für eine erfolgreiche Workation! Lerne, wie du die perfekte Balance zwischen Arbeit und Erholung findest, deine Aktivitäten optimal planst und deinen Arbeitskomfort maximierst.

Tipp Nr.1: Die perfekte Kombination

Für eine rundum perfekte Workation empfehlen die C3-lerinnen, die Workation mit ein paar freien Tagen oder Urlaub zu kombinieren.
„Hängt nach Möglichkeit noch ein Wochenende dran. Auf Mallorca geht die Sonne im Winter schon um halb fünf unter, da kann man werktags nicht mehr viel unternehmen.“, empfiehlt Mirjam denjenigen, die sich auch überlegen, in den kälteren Monaten nach Mallorca zu reisen. Monika würde ihre nächste Workation etwas anders planen: „Nächstes Mal hänge ich eine Woche Urlaub dran. Es war eine relativ lange An- und Abreise, was sich für zwei Wochen eher lohnen würde.“

Tipp Nr.2: Die perfekte Kollaboration

Dein:e Reisepartner:in ist auch auf Workation? Eine gute Absprache und Organisation sind hier das A und O. Versucht am besten zur gleichen Zeit in den Arbeitstag zu starten und eine gemeinsame Mittagspause einzulegen. Plant eure Aktivitäten im Voraus. Während einer Workation hat man weniger Freizeit als im Urlaub, um spontan das Programm zu planen. Wenn ihr vor der Anreise schon eure Must-Sees und Must-Dos festlegt, könnt ihr aus den Abenden und Wochenende das Beste herausholen.

Tipp Nr.3: Der perfekte Arbeitskomfort

Beachtet die Check-Out-Zeiten eurer Unterkunft. Euer Flug geht es erst am Abend, ihr müsst aber schon um 11 Uhr das Apartment verlassen? Dann ist es sinnvoll, eine weitere Nacht dazuzubuchen, damit man den Arbeitstag bis zum Abflug noch nutzen kann. Alternativ könnt ihr euch in einen Co-Working-Space einbuchen – das sollte jedoch auch schon im Voraus recherchiert und geplant werden

Arbeiten an einem Urlaubsort – Realitätscheck

Neuer Arbeitsort, neue Umgebung und viele spannende Aktivitäten, die auf dem Plan stehen. Wie gehen unsere Workation-Gängerinnen mit der Umstellung um und wie wirkt sie sich auf die Produktivität aus?  
 
„Es ist wichtig zu bedenken, dass neben dem regulären Arbeitspensum ein zusätzlicher Aufwand entsteht, wenn sich alle erst einmal in der neuen Umgebung einrichten und sich an einen anderen Tages- und Wochenablauf gewöhnen müssen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass das etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als im gewohnten Alltag“, berichtet Mirjam. Da es sich aber meist nur um wenige Tage handelt, machen spannende Ausflüge, abendliches Ausgehen und viele neue Eindrücke die Umstellung wieder wett.
 
Monika konnte sich schnell an die neue Umgebung gewöhnen: „Ich konnte dort gut arbeiten. Mich persönlich hat das warme und sonnige Wetter eher motiviert als abgelenkt. Den Tag mit Yoga um sieben Uhr am Strand zu starten, war natürlich traumhaft. Und die Lokation war auch super. Das WLAN war teilweise sogar besser als an meinem Arbeitsplatz in Deutschland.“

Wann geht es bei dir los?

Die beste Zeit für Workation ist jetzt! Wenn du heute mit der Planung startest, könntest du schon nächsten Monat von einem anderen Fleckchen in Europa arbeiten. Geheimtipp: Du hast auch Lust Co-Workation mit Freund:in oder Partner:in? Hier geht es zu Monikas Co-Working Location auf Mallorca.
 
¡Viva la Workation en España!

Statt Workation doch ein Sabbatical einlegen? Hier geht es weiter zu unseren Sabbatical-Erfahrungsberichten.

 

 

PDF
Passend zu diesem Artikel
Interview
Sara Santos, was macht man als Agile Coach?
Interview
Sara Santos, was macht man als Agile Coach?

Sara Santos ist Agile Coach bei Kununu in Porto. Früher war sie Sozialarbeiterin, dann hat sie Computer Engineering studiert und kann die dort gesammelten Erfahrungen nun als Agile Coach einbringen.

BCN
BCN ist neuer Digitalvermarkter des Delius Klasing Verlags
BCN
BCN ist neuer Digitalvermarkter des Delius Klasing Verlags

Das BCN Brand Community Network (BCN), ein Gemeinschaftsunternehmen von Hubert Burda Media, Funke und der Mediengruppe KLAMBT vermarktet ab sofort auch das digitale Angebot des Delius Klasing Verlags.

Product & Innovation
Gelebte Innovation beim Test der Apple Vision Pro
Product & Innovation
Gelebte Innovation beim Test der Apple Vision Pro

Ein Hauch Science-Fiction in Offenburg, München und London: Burda testet die neue Apple Vision Pro, die unsere Arbeitsweise revolutionieren könnte: Einblick in die letzten zwei Monate und mutiger Blick in die Zukunft.