Print macht stark
23.10.2019

Die eierlegende Wollmilchsau

Print macht stark
23.10.2019

Die eierlegende Wollmilchsau

Psst! Sie! Ja, Sie! Genau. Lassen Sie mich Ihnen ein Geheimnis verraten: die eierlegende Wollmilchsau, es gibt sie doch. Stimmt nicht? Stimmt doch. Vertrauen Sie mir. Ich produziere sie. In Serie. Geschichten, Rätsel, Wissen und Witze auf 36 Seiten – so sieht sie aus, meine eierlegende Wollmilchsau, die von Mädchen und Jungen geliebt und von Eltern gefördert wird. Sie kennen sie auch unter dem Begriff Kinderzeitschrift.

Fast 2020. Das bedeutet: 20 Jahre digitale Revolution, aber die Begeisterung von Mädchen und Jungen für Gedrucktes ist ungebrochen. Für Kinder gibt es bei der Mediennutzung kein Entweder-oder, es gilt ein Sowohl-als-auch. Wenn Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren ein Thema interessiert, konsumieren sie jeden Schnipsel. Jede Information ist relevant, jedes unterhaltende Element willkommen. Auf jedem Kanal. Auf jedem Kanal zu seiner Zeit. Die tägliche Fernsehnutzung wird von Eltern allerdings zumeist beschränkt. Gleiches gilt für digitale Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Anders ist es bei Büchern und Zeitschriften. Als Garant displayfreier Zeit sind sie Elternliebling. „Jetzt leg‘ doch mal das Heft weg“, hört man höchstens mal beim Abendessen. Und die Technik kann den kleinen Digital Natives beim Magazinkonsum auch keinen Strich durch die Rechnung machen: Beim Lesen von Papier ist nie der Akku leer. Allenfalls der der Taschenlampe unter der Bettdecke.

Und die kommt auch heute noch zum Einsatz. Kinderzeitschriften liefern Spiel, Spaß, Spannung. Ohne Kalorien, aber mit dem Potential selbst lesefaule Mädchen und Jungen von Wort zu Wort, von Zeile zu Zeile und von Seite zu Seite zu tragen. So schulen Comics rund um Prinzessinnen und Ninja auf spielerische Art und Weise die Lesekompetenz, trainieren Ritter-Rätsel das logische Denken und die Konzentration, inspirieren piratenstarke Bastelanleitungen und Einhorn-Rezepte die Mädchen und Jungen und schaffen bei der gemeinsamen Umsetzung mit den Eltern einmalige Familienerlebnisse. Moderner kann eine klassische Win-Win-Situation nicht sein.

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Dann gebe ich Ihnen eine Zahl: 44 Millionen. So viele Magazine haben wir in 2019 gedruckt. 44 Millionen eierlegende Wollmilchsäue auf Papier.

Hier klicken, um mehr über Blue Ocean zu erfahren

PDF
Kontakt
Hubert Burda Media
presse@burda.com
+49 89 92502575