Focus Money
22.06.2023

Vier starke Frauen aus Finanzbusiness mit Female Finance Award geehrt

None

Herausragenden Frauen im Finanzwesen mehr Sichtbarkeit verleihen – dafür initiierte Focus Money 2022 den Female Finance Award, den das Finanz- und Wirtschaftsmagazin aus dem BurdaVerlag am gestrigen Abend zum zweiten Mal verlieh.

Gewinnerinnen nahmen Auszeichnung von namhaften Laudatorinnen entgegen

Zu den glücklichen Gewinnerinnen, die die hochkarätige Jury aus über 120 nominierten Top-Frauen auswählte, gehören: Anna Sophie Herken (Topmanagerin und Aufsichtsrätin in der Allianz Gruppe und designierte Vorständin der GIZ), die sich in der Kategorie „Corporate“ mit ihrer einzigartigen Karrierelaufbahn und Engagement für Frauen- und Diversity-Themen durchsetzte. Sie nahm ihre Auszeichnung von Laudatorin und Bondexpertin Paula Weisshuber (GCM EMEA Bank of America) entgegen. In der Kategorie „Influencer“ überreichte Laudatorin und „Working Moms“-Gründerin Phoebe Kebbel den Female Finance Award an Margarethe Honisch für ihr Engagement mit der Plattform „Fortunalista“. Brand Director von Focus Money, Andrea Laub, ehrte in der Kategorie „Start-Up“ die beiden Gründerinnen Karla Schönicke und Svenja Lassen mit ihrer „FIN-Academy“. Durch die feierliche Preisverleihung führte Unternehmerin und Autorin Tijen Onaran.

Feierliche Preisverleihung mit Top-Vertretern der Finanz- und Wirtschaftsszene

Mit den Preisträgerinnen freuten sich im Restaurant Oosten in der Finanzmetropole Frankfurt am Main zahlreiche Gäste aus der Finanz- und Wirtschaftsbranche, u.a. Meike Buchholz (Geschäftsführerin dfvEuro Finance Group), Jenny Dressel (Influencerin „Aktien für Frauen“), Maren Eckloff-Böhme (CEO Brightpoint Group), Dr. Sylvia Eichelberg (Vorstandsvorsitzende Gothaer Krankenversicherung), Sandra Freimuth (Vorstand Hauck Aufhäuser Lampe), Eva-Valérie Gfrerer (CEO Morphais), Veronika Ivanova (Influencerin „Financeviki“), Phoebe Kebbel (Gründerin „Working Moms“), Madeleine Sander (Vorstand Hauck Aufläufer Lampe), Dr. Uwe Schroeder-Wildberg (Chef des Finanzdienstleisters MLP), Birte Sewing (Geschäftsführung Altor), Franziska Stieber (Podcast „Finanzen mit Franzi“) und Alexa von Dryander (Director Brunswick Group). Auch die Politik war auf Bundes- und Regionalebene vertreten, mit Grußworten von der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, sowie Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, der Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, die persönlich vor Ort war.


„Das enorme Interesse an Female Empowerment im Finanzbereich zeigt die Vielzahl an eingereichten Nominierungen für den Female Finance Award auch in diesem Jahr wieder. Der Jury fiel die Entscheidung in allen drei Kategorien nicht leicht, alle nominierten Top-Frauen überzeugten mit ihren besonderen Ideen, Know-How und ganz individuellen Leistungen; besonders intensiv waren die Diskussionen zu den Influencerinnen. Ich bin mir sicher, dass alle Preisträgerinnen mit der Auszeichnung künftig stärker und anders in und auch außerhalb der Finanzbranche wahrgenommen werden, denn der Female Finance Award hat große Relevanz.“

Georg Meck, Award-Initiator und Focus Money-Chefredakteur


Jury-Begründung zu den Preisträgerinnen

„Corporate“: „Anna hat eine strahlende Karriere in der Finanzbranche geschafft, gekrönt mit dem anstehenden Einzug in den Vorstand der GIZ. Daneben hat sie das Thema ESG/Nachhaltigkeit früh vorangetrieben, sie ist vielfältig in Frauen-/Diversity-Initiativen aktiv und hat jüngst Aufsehen erregt mit der Aktion #dieNaechste gegen häusliche Gewalt, in der sich Frauen – auch sie selbst – mit Bild und Namen offenbart haben als Opfer ihrer Partner“, urteilt die Female Finance Award-Jury.

„Influencer“: „Margarethe ist mit ihrer Plattform ‚Fortunalista‘ eine der prägenden Köpfe in der Finanzbildung für Frauen, als Influencerin, Bestsellerautorin und Coachin ermuntert sie Frauen zum Investieren, um ihr finanzielles Schicksal selbst in die Hand zu nehmen“, meint die Female Finance Award-Jury.

„Start-Up“: „Nur jedes achte Startup wird von einer Frau gegründet. Karla und Svenja haben deshalb 2022 die FIN-Academy gestartet – das erste Online-Ausbildungsprogramm für angehende weibliche Investorinnen und Business Angels, die sich darüber in der Szene vernetzen. Ihr Ziel: eine diverse Schar von Kapitalgebern für junge Unternehmerinnen“, so die Female Finance Award-Jury.

Die hochkarätige Jury des Female Finance Award

Abgestimmt haben: Neben den Geschäftsführerinnen Barbara Lutz (Fki Diversity For Success/Index Management), Tijen Onaran (Global Digital Woman), Claudia Oeking (Philip Morris) und Marie-Christine Ostermann (Rulko, Präsidentin „Die Familienunternehmer”), die Vorstandsmitglieder und -vorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg (MLP), Prof. Dr. Monika Schnitzer (Vorsitzend der Wirtschaftsweisen) und Prof. Dr. Joachim Wuermeling (Bundesbank), die ehemalige VW-Vorständin und Multiaufsichtsrätin Hiltrud Werner, der Baden-Württembergische Finanzminister der Grünen, Dr. Danyal Bayaz, die Gründerinnen Silvana Koch-Mehrin (Women Political Leaders) und Phoebe Kebbel (Working Moms), die Personalchefin des Schweizer Bankhaus Vontobel, Caroline Knörri sowie Kathrin Sachse, Chefredaktion Bunte, Focus-Chefredakteurin Franziska Reich und Georg Meck, Chefredakteur Focus Money und Focus.

Die Verleihung fand mit freundlicher Unterstützung von BMW Group, Bank of America und FrankfurtRheinMain GmbH statt.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Die Gewinnerinnen des Female Finance Award 2023 © Hubert Burda Media

(v.l.n.r.) Die Preisträgerinnen Margarethe Honisch, Svenja Lassen, Karla Schönicke und Anna Sophie Herken mit Unternehmerin Tijen Onaran, Georg Meck, Chefredakteur Focus Money und Focus, und Andrea Laub, Brand Director BurdaVerlag © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Mit Blick auf die Skyline und der EZB im Rücken fand der Female Finance Award wie zur Premiere im letzten Jahr auch diesmal wieder im Restaurant „Oosten“ statt © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Georg Meck mit Nargess Eskandari-Grünberg, Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Jurymitglied und Nominierte: Katrin Sachse, Chefredaktion Bunte, und Eva-Valérie Gfrerer, Nominierte in der Kategorie „Start-Up“ © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Bei strahlendem Sonnenschein kamen die Gäste auf der Dachterrasse des Restaurant Oosten zusammen © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Unternehmerin und Investorin Tijen Onaran führte durch die feierliche Preisverleihung © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Die glücklichen Gewinnerinnen zusammen mit den Gastgeber:innen und Laudatorinnen des Female Finance Awards 2023 © Ingo Hilger für Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
Freizeit Spass
Zu viel Freizeit? Vor 20 Jahren ging der Spass los!
Freizeit Spass
Zu viel Freizeit? Vor 20 Jahren ging der Spass los!

Wie eine einzigartige Burda-Erfindung die Freizeit-Gestaltung am Kiosk revolutioniert hat und warum ein eigenes Marken-Generikum über Nacht der dreisten Copy-Paste-Konkurrenz Paroli bieten musste!

Nebenan.de
Die Macht der Nachbarschaft
Nebenan.de
Die Macht der Nachbarschaft

Einsamkeit ist eines der größten gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Genau hier setzt die Nachbarschaftsplattform nebenan.de , die seit 2020 zu Burda gehört, an. Das zeigt der aktuelle Wirkungsbericht. 

Interview
Kochende Leidenschaft im BurdaVerlag
Interview
Kochende Leidenschaft im BurdaVerlag

Gaby Höger, Chefredakteurin des Competence Centers Food (CCF) im BurdaVerlag (u.a. Meine Familie & ich, Lust auf Genuss) und ihr Team sind happy – sie haben in René Lange ihren neuen Küchenmeister gefunden.